CategoriesWarenkunde

Warenkunde: Fleisch I

Tags

Fleisch zählt in Deutschland – aller Lebensmittelskandale zum Trotz – immer noch zu den gern gegessenen Lebensmitteln. Eine Tatsache, die schon allein beim Pro-Kopf-Verzehr deutlich wird. Mit rund 60 Kilo pro Kopf sind wir zwar nicht Spitzenreiter, lehnen Fleisch auf dem Teller aber auch nicht ab. Was letzten Endes auf dem Tisch landet, darüber entscheiden der individuelle Geschmack & persönliche Vorlieben. Zu den Spitzenreitern gehören aber eindeutig Schweine- und Geflügel.

Schweinefleisch

Eindeutig des Deutschen liebstes Fleisch stammt vom rosafarbenen Borstenvieh. Auf deutschen Tellern landeten in den letzten Jahren rund 40 Kilogramm – pro Jahr. Schweinefleisch zeichnet sich durch eine rosarote Farbe und gute Marmorierung aus. Die Fettadern im Fleisch sind als Geschmacksträger wichtig. Trotzdem sollte der Fettanteil nicht zu hoch sein. Schweinefleisch steht in dem Ruf, feinfaserig und weich zu sein, weshalb es nur wenige Tage abhängen muss. Besonders fettarm sind Filetstücke, Bauchfleisch hat dagegen den höchsten Fettanteil.

Rindfleisch

Fleisch vom Rind landet wesentlich seltener auf deutschen Tellern, als man im ersten Moment vielleicht vermutet. Anders als beim Schwein muss Rindfleisch länger reifen, da es sonst beim Garen zäh wird. Die Farbe des Fleischs kann je nach Alter des Tieres variieren. Je älter das Rind, umso dunkler die Farbe. In Form von Steak landet gern die fein marmorierte Hochrippe von Jungrindern auf dem Grill. Dunkels Rindfleisch sollte aber nicht zu lange gegart werden, da es ansonsten schnell zäh und trocken wird.

Geflügel

In den letzten Jahren ist der Verzehr von Geflügel gestiegen – auch beim Grillen. Der Grund: Geflügelfleisch gilt als mager und gesund. Allerdings ist der Begriff Geflügel etwas irreführend, da viele Verbraucher eigentlich Hühnchenfleisch meinen. Zum Geflügel gehören aber auch Gänse & Enten, deren Fleisch wesentlich fettreicher ist. Für den Einkauf gilt, dass Geflügelfleisch möglichst frisch sein sollte, da es ungekühlt schnell verdirbt. Als Brustfilet oder Chicken Wings ist es mariniert auf dem Grill immer ein Renner.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.