CategoriesGrillrezepte Marinaden

Marinaden: 2 Rezeptideen für pfiffige Marinaden

Tags

So sieht perfektes Grillgut ausMarinierte Steaks gibt es inzwischen in jedem Supermarkt und Discounter. Ernährungsexperten warnen aber regelmäßig vor diesen Fertigprodukten. Eingefleischte Grill-Fans greifen für ihre Grillmarinaden sowieso in die Trickkiste und haben ein eigenes Rezept.

Wir von santosgrills.de haben deshalb einige Rezeptideen für leckere Grill-Marinaden zusammengestellt. Dabei haben wir vor allem auf eine einfache Zubereitung der Marinade geachtet und natürlich auf Zutaten, die Sie als Einsteiger in jedem Supermarkt finden. Vielleicht fällt Ihnen ja die eine oder andere Variation unserer Marinaden ein.

Marinade Nr. 1: Soja-Zwiebel-Marinade

Unsere Soja-Zwiebel-Marinade geht schnell, verleiht Grillgut einen deftigen Geschmack und lässt sich mit unterschiedlichen Zutaten auf perfekte Art und Weise abwandeln. Alles, was Sie für die Marinade brauchen, sind:

  • 450 ml Sojasauce
  • 3 Knoblauchzehen
  • sechs Zwiebeln (halbiert und in Streifen geschnitten)
  • Öl und Pfeffer
  • etwa Paprikapaste und Chilipulver.

Einfach das Fleisch in eine Schüssel geben, die Zwiebeln und die klein geschnittenen Knoblauchzehen darübergeben, Sojasauce und Olivenöl mischen und über das Fleisch gießen.

Grills und Zubehör finden Sie bei santosgrills.de. Auch diese Grill-Geräte (auf´s Bild klicken):

Vorher das Grillgut mit Paprikapaste, Pfeffer und Chilipulver würzen. Die Marinade kann mit Honig, Ingwer usw. verfeinert werden.

Marinade Nr. 2: Bier-Senf-Marinade

Hier eine Rezeptidee, die man ruhig als Klassiker beschreiben darf – die Bier-Senf-Marinade. Deren Zubereitung ist einfach, selbst für den Einsteiger kein Problem und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Alles, was Sie für die Marinade brauchen, sind:

  • 5 Zwiebeln
  • 5 EL Senf
  • 4 Blatt Lorbeer
  • ungefähr 20 Stück Wacholderbeeren
  • 1 Liter Bier (Pils, Schwarzbier gibt der Marinade eine besondere Würze)
  • Pfeffer (aus der Mühle).

Zuerst das Grillgut mit Pfeffer würzen und in eine große Schale geben. Im Anschluss die Zwiebel schälen, in Ringe schneiden und über das Fleisch legen. Bier, Senf, Wacholderbeeren und Lorbeer mischen und über das Fleisch geben. Mit Knoblauch oder anderen Kräutern kann die Marinade verfeinert werden.

Tipp: Statt in einer Schüssel kann auch in einem Beutel mariniert werden. Eine Variante, die sich gerade bei kleineren Mengen empfiehlt. Aber Achtung, Salz entzieht dem Fleisch Flüssigkeit, weshalb auf das Salzen vor dem Marinieren verzichtet werden sollte.

Passend zu Ihrem neuen Grill finden Sie bei uns im Santos Shop das geeignete und gewünschte Zubehör.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.