CategoriesGrill-Tipps

Lange Gästeliste + Organisationstalent = Grillparty

Tags

Grillt die Familie an einem Sonntagnachmittag im Garten, ist es kein Problem, vorher entsprechend den Wünschen der Großen und Kleinen einzukaufen. Schwieriger wird die Angelegenheit bereits, wenn mehrere Personen kommen. Da stellt sich oftmals die Frage, wieviel Fleisch eingekauft werden muss oder welche Beilagen auf den Tisch sollen.

Vegetarier und Allergiker nicht vergessen!

Bevor die Gäste auf ihre Grillparty kommen, ist es wichtig zu wissen, ob es Vegetarier oder Allergiker gibt. Oftmals ist zwar die Auswahl groß genug, um Sonderwünsche unberücksichtigt zu lassen und dennoch alle satt zu bekommen. Aber es macht einen guten Eindruck, wenn bei den Vorbereitungen an Vegetarier oder Allergiker gedacht wird.

Richtige Menge an Fleisch und Fisch pro Person

Je nach Geschmack empfehlen Experten pro Person rund 200 Gramm Fleisch und 100 Gramm Fisch einzuplanen. Zum Grillen besonders gut geeignet sind vor allem Rumpsteaks, Schweinenacken und Schweinefilet. Ganze Fische eignen sich besser als kleine Fischfilets. Eine selbstgemachte Marinade bringt über Nacht Würze ins Fleisch, sollte aber vorm Grillen abgetupft werden.

Passende Beilagen und Knabbereien runden den Grillabend ab

Neben grünen Salaten aus Tomate, Gurke, Eisberg oder Feldsalat eignen sich insbesondere Rohkostsalate für eine Grillparty. Mit Essig und Öl angemacht und Kräutern verfeinert, sind sie schmackhaft, schnell zubereitet und optimal für eine ausgewogene Ernährung. Zusammen mit Brot und kleinen, gesunden Knabbereien, wie sauer eingelegte Maiskölbchen, Dillgurken oder Perlzwiebeln oder frisches und mundgerecht geschnittenes Gemüse runden das Angebot auf dem Tisch ab. Der gemütliche Grillabend kann also kommen.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.