CategoriesGrillwissen

Green Cooking: Grillen mit guten Gewissen

Tags

Ökologisch kann auch lecker seinÖkologisches Denken und darauf zu achten, welchen Fußabdruck wir in der Welt hinterlassen, liegt voll im Trend. Aber wir sollten nicht nur darauf achten, wieviel Erdöl wir verbrauchen, ob wir Strom aus Atomkraft und Braunkohle gewinnen oder wieviel Plastikmüll wir produzieren. Auch Kleinigkeiten können helfen, die Umwelt zu schonen – auch beim gemütlichen Grillabend mit Freunden. Deshalb hier ein paar Tipps zum Green Cooking

Auf Produkte und Verhältnismäßigkeit achten

Damit auch Sie kein schlechtes Gewissen bekommen, wenn Sie den Grill anwerfen, beachten Sie doch einfach ein paar kleine Hinweise. Nicht nur Ihre Gesundheit wird es Ihnen danken, sondern auch die Natur.

Grills und Zubehör finden Sie bei santosgrills.de. Auch diese Grill-Geräte (auf´s Bild klicken):

Auch wenn es abgedroschen klingen mag, verwenden Sie Biofleisch. Beispiele aus der Vergangenheit zeigen immer, unter welchen Bedingungen Tiere in Mastbetrieben bis zur Schlachtreife gehalten werden. Zudem kann man bei Biofleisch sicherer sein, dass die Tiere nicht mit Antibiotika, Wachstumspräparaten o. Ä. behandelt worden sind. Schließlich wollen Sie Ihr Fleisch genießen und keinen Medikamentencocktail.

Bei Obst und Gemüse verhält es sich ähnlich, Pestizide und künstlicher Dünger helfen den Bauern, ihren Ertrag zu maximieren, aber Sie nehmen diese Stoffe mit auf.

Was hat Grillen aber mit Verhältnismäßigkeit zu tun? Ganz einfach: Für zwei oder drei Bratwürste reicht ein wenig Holzkohle, es muss kein halber Sack Holzkohle sein. Oder am besten verwenden Sie gleich Kokosbriketts, die zwar teurer als Holzkohle sind, aber auch bis zu 4 Stunden glühen.

Holz: Wenn, dann FSC-zertifiziert

Aluschalen gehören zum Grillen für viele eingefleischte Grill-Fans dazu. Schließlich schützen sie vor krebserregenden Stoffen. Das Problem: Es handelt sich um Einwegprodukte. Besser wäre der Einsatz von Holzbrettchen – der Grill-Plank – die gleichzeitig mehr Aroma verleiht. Und wenn Zubehörteile aus Holz gefertigt werden, dann doch bitte FSC-zertifiziert.

Übrigens: Einweggrills sind vielleicht auf den ersten Blick ideal für Stadtparkgriller, landen aber auch nur auf dem Müll. Greifen Sie stattdessen lieber zu den mobilen Lösungen von Weber, Outdoorchef oder Santos – und machen es sich im Garten oder Stadtpark bequem.

Passend zu Ihrem neuen Grill finden Sie bei uns im Santos Shop das geeignete und gewünschte Zubehör.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.