CategoriesGesundes Grillen

Gesundes Grillen – es kann so einfach sein

Tags

Grillen und Felscih gehören zusammenFrühlingshafte Temperaturen haben unseren Saisonstart am letzten Sonnabend zu einem Erfolg werden lassen. Viele Grillfans haben mit uns die neue Saison eingeläutet. Und wir freuen uns auf die kommenden Wochen und Monate, in denen wieder kräftig die Grillzange geschwungen und das Grillrost mit Sicherheit nicht kalt wird. Immer wieder erreichen uns gerade von Einsteigern Fragen rund ums gesunde Grillen. Hier ein paar Tipps und Antworten.

PAK und Nitrosamine

Es gibt sie – gefährliche Stoffe, die beim Grillen entstehen können. Bekannt unter als PAK (polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe) und Nitrosamine, landen sie immer wieder auf dem Teller, wenn organische Substanzen nicht vollständig verbrennen. Das Problem: Die Stoffe gelten als kanzerogen – also sind an der Entstehung diverse Tumorarten beteiligt.

Nitrosamine stehen dagegen in Zusammenhang mit gepökelten Speisen, die leider immer wieder auf Grillrosten zu finden. Eine weitere umstrittene Stoffgruppe sind die heterozyklischen aromatischen Amine, die durch das Garen bei großer Hitze entstehen. Ein Grund mehr, es low & slow zu probieren.

Mehr Fisch und Gemüse

Klar, Fleisch gehört zum Grillen. Aber auch Fisch und Gemüse sind lecker und lassen sich zu delikaten Gerichten kombinieren. Gewürzt mit der richtigen Marinade wird das Ganze noch gesünder. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass antioxidative Komponenten in Marinaden den HCA entgegenwirken.

Übrigens: Gesundes Grillen beschränkt sich nicht nur aufs Essen bzw. die Zutaten. Wer grillt, sollte zumindest Grillschürze und Handschuhe tragen – und verringert so das Verletzungsrisiko.

Darüber hinaus müssen wir an dieser Stelle darauf hinweisen, dass weder Gas- noch Holzkohlegrill als Heizung dienen sollten. Gerade in geschlossenen Räumen stellt deren Betrieb ein erhebliches Gesundheitsrisiko dar – aufgrund der entstehenden unsichtbaren Rauchgase. Grillen Sie mit Lust und Leidenschaft für gutes Essen – achten dabei aber bitte auch auf die Gesundheit.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.