CategoriesGrillrezepte Fisch und Meeresfrüchte

Lachsfilets mit selbstgemachter Teriyaki-Sauce

Tags

Fisch auf dem GrillDie asiatische Küche liegt hierzulande voll im Trend. Bestechend ist nicht nur deren Geschmack – die asiatische Küche gilt allgemein auch als gesund. Im Mittelpunkt stehen oft Gemüse und Fisch. Eine Tatsache, welche die asiatische Küche nicht beim Grillen ausschließt. Im Gegenteil: Mit ein wenig Ideenreichtum lassen sich deren Elemente auch mit klassischen Zutaten kombinieren. Das beste Beispiel sind gegrillte Lachsfilets mit – natürlich selbstgemachter – Teriyaki-Sauce.

Die Zutaten (für vier Personen):

  • 4 Lachsfilets (mit Haut)
  • Pfeffer
  • roter Pfeffer (ganz) und etwas frischer Fenchel
  • 150 ml Sojasauce
  • 100 Gramm brauner Zucker
  • 2 Tl Mirin (süßer Reiswein)
  • 2 TL geriebener Ingwer
  • 2 EL Öl

Grills und Zubehör finden Sie bei santosgrills.de. Auch diese Grill-Geräte (auf´s Bild klicken):

Die Zubereitung:

Zuerst das Öl in einem kleinen Topf erhitzen, den Ingwer hinzugeben und den Zucker darin auflösen. Das Ganze wird anschließend mit der Sojasauce sowie dem Reiswein abgelöscht und etwas eingekocht (je nach Wunsch kann das Rezept mit Dessertweinen oder Orangen- und Mangosaft noch etwas abgeschmeckt werden). Nach dem Abkühlen der Sauce einfach den Lachs unter fließendem Wasser abwaschen, mit Pfeffer würzen und für einige Minuten in die Marinade geben (für die spätere Zubereitung einfach etwas Sauce vorher abfüllen).

Nach 30 – 30 Minuten den Lachs aus der Marinade nehmen und auf den heißen Grill legen. Kurz vorm Erreichen des Garpunkts die Lachsfilets noch einmal mit der Marinade bestreichen und zusammen mit roten Pfefferkörnern und Fenchel garniert anrichten.

Unser Tipp: Einen ganz besonderen Geschmack erhalten Lachsfilets, wenn sie auf einem Holzbrett gegrillt werden. Falls Sie noch nach dem richtigen Zubehör suchen – schauen Sie einfach bei uns rein.

Passend zu Ihrem neuen Grill finden Sie bei uns im Santos Shop das geeignete und gewünschte Zubehör.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.