Deutschlands Grillshop Nr. 1
trenner
Über 10.000 Grills direkt versandbereit
trenner
Bekannt aus WDR, RTL, Kabel1, NTV
trenner
Showrooms in Köln & Hamburg
blurbg

Vorbereitung

Küchenstil
Grillen, Rind
Schwierigkeit
Leicht
Vorbereitungszeit
30 min
Grillzeit
10 min
Grilltemperatur
190 °C
Grillmethode
Direkt

Zutaten

Für
Personen
900g
Hackfleisch vom Rind oder Lamm
1EL
Sumach
2Zehen
Knoblauch
1TL
Kreuzkümmel
1.5EL
Paprikapulver
1Bund
Petersilie
1
Rote Zwiebel
4
(104  Bewertungen, Durchschnittlich: 4 von 5 Sternen , Bewertet *)

Gemüse auf dem Grillrost – so schmeckt´s bestimmt

Gemüse auf dem Grillrost – so schmeckt´s bestimmt

Kaum rückt der Sommer näher, lassen Grill-Fans ihren Gas- oder Holzkohlegrill wieder glühen. Ganz oben auf der Liste beliebter Grillgerichte steht Fleisch. Wer sich dagegen vegetarisch ernährt, hat es schwer. Aber auch mit Gemüse lassen sich leckere Gerichte auf den Teller zaubern. Damit Tomaten, Paprika und Co. richtig schmackhaft werden, sollten Grill-Fans allerdings ein paar Tipps im Hinterkopf behalten.

JETZT WEITERLESEN

Zubereitung

  1. Die Zwiebel, Knoblauch und Petersilie fein hacken.
  2. Das Hackfleisch mit den Gewürzen und dem fein Gehackten vermischen. Außerdem mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Aus der Mischung kleine Rollen formen und auf die Grillspieße aufstecken.
  4. Die Köfte können nun auf den Grillrost gelegt werden. Nach ca. 10 Minuten sollten die Köfte außen knusprig und innen gar sein.
  5. Die Köfte können dann serviert werden. Als Beilage eignet sich Grillgemüse ideal.

Köfte am Spieß ist aus Eurem Lieblingsimbiss oder türkischem Restaurant vermutlich gar nicht mehr wegzudenken. Denn was in Deutschland die Bratwurst ist, ist in der Türkei der Köftespieß. In den letzten Jahren ist der türkische Spieß aus Hackfleisch in der Beliebtheit extrem gestiegen. So sehr, dass es inzwischen bei vielen jungen Erwachsenen Kult ist. Verständlich, denn die türkische Küche zählt stolze 291 verschiedene Zubereitungsarten der Hackfleischbällchen aus Lamm oder Rind. Köfte ist in der gesamten orientalischen Küche von Südosteuropa über Nordafrika bis nach Indien zu finden. Bekannte Ableger von Köfte sind Ćevapčići auf dem Balkan, Köttbullar in Schweden oder Frikadellen in Deutschland. Wir zeigen Euch, wie Ihr Köfte am Spieß auf dem Grill selber machen könnt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von SANTOS (@santosgrills)

Welches Fleisch verwendet man für Köfte?

In der Türkei verwendet man für Köfte-Gerichte Lamm- oder Hammelfleisch, da diese ein sehr starkes Eigenaroma haben, was perfekt zu den verwendeten Gewürzen wie Kreuzkümmel, Petersilie und Chili passt. Köftespieße könnt Ihr aber natürlich auch mit Rinderhackfleisch zubereiten. Entscheidend ist, dass das Fleisch einen hohen Fettanteil besitzt. Die Köftespieße werden nur sehr kurz auf den Grill gelegt und damit sie anschließend schön saftig sind, benötigt es viel Fett.

Welche Gewürze brauchen Köftespieße?

Wir wollen Euch in diesem Rezept die klassische Köfte zeigen, die so genannte „Çiğ Köfte“. Das Flair der Köftespieße liegt in der Würze. Typische Gewürze sind daher Kreuzkümmel, Paprikapulver, Pfeffer, Oregano, Zimt oder Nelkenpulver. Die Hackfleischklöße werden mit Zwiebeln und Knoblauch zubereitet. Bei Köfte ist es aber so wie bei so ziemlich allem: Jeder hat sein eigenes Rezept und daher schmeckt es niemals gleich. Daher gibt es auch kein Gewürz, das zwingend in den Köftespieß muss. In den meisten Fällen würzt man sie aber mit Kreuzkümmel, Paprika, Petersilie, Salz und Knoblauch.

Köftespieße selber machen

Ihr möchtet den türkischen Klassiker auf dem Grill selbst zubereiten? Köfte am Spieß sind einfach und schnell gemacht. Das Hackfleisch vermischt Ihr dafür mit den Gewürzen und formt es zu kleinen Rollen – der üblichen Köfteform. Lasst die fertig geformten Köfte anschließend rund eine Stunde im Kühlschrank durchziehen, dann könnt Ihr sie aufspießen. Wenn Ihr Metallspieße verwendet, dann ölt sie vorher ein. Holzspieße sollten vorher gewässert werden, damit das Hackfleisch am Ende nicht daran kleben bleibt. Beim Grillen der Köftespieße heißt es: Kurz und heiß. Das Fleisch sollte bei voller Hitze ca. 10-15 Minuten gebraten werden, sodass sie außen braun und innen noch saftig. Das war’s!

Köftespieße sind schnell zubereitet, verdammt lecker und vor allem offen für Experimente. Wenn Ihr also eine Extrazutat hinzugeben wollt, sind Euch keine Grenzen gesetzt! Als Beilage empfehlen wir Euch zu unserem Köftespieß nach Rezept einen Joghurt Dip mit frischer Minze, einer Knoblauchzehe und einer Prise Salz sowie Fladenbrot. Klassisch werden zu Köfte am Spieß Spitzpaprika und Tomaten gereicht, auch Salat und Reis eignen sich hierfür. Guten Appetit!

Gemüse auf dem Grillrost – so schmeckt´s bestimmt

Gemüse auf dem Grillrost – so schmeckt´s bestimmt

Kaum rückt der Sommer näher, lassen Grill-Fans ihren Gas- oder Holzkohlegrill wieder glühen. Ganz oben auf der Liste beliebter Grillgerichte steht Fleisch. Wer sich dagegen vegetarisch ernährt, hat es schwer. Aber auch mit Gemüse lassen sich leckere Gerichte auf den Teller zaubern. Damit Tomaten, Paprika und Co. richtig schmackhaft werden, sollten Grill-Fans allerdings ein paar Tipps im Hinterkopf behalten.

JETZT WEITERLESEN

Diese Produkte passen zum Rezept
Passende Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert