CategoriesRind

Kenne Dein Fleisch VII – Hereford

Tags

Außen knusprig - und innen rosaRindfleisch ist nicht gleich Rindfleisch – wer unseren Blog aufmerksam verfolgt, hat dieses Motto inzwischen gelernt. Bisher haben wir uns Fleischrassen gewidmet, die teilweise noch Insidercharakter haben. Schottische Hochlandrinder sind nun mal nicht jedermanns Sache. Eines haben Sie aber mit Sicherheit schon – das Hereford auf dem Teller gehabt. Diese für den Otto-Normalverbraucher nach wie vor unbekannte Rasse ist aus der Landwirtschaft nicht mehr wegzudenken.

Qualitativ hochwertiges Fleisch, eine gute Fleischausbeute, Leichtkalbigkeit und das ruhige Gemüt sprechen für Hereford-Rinder. Kein Wunder, dass es sich hier um die wahrscheinlich am weitesten verbreitete Rasse handelt (einige Quellen sprechen von weltweit rund 50 Mio. Stück).

Hereford – das Arbeitsrind aus England

Der Ursprung dieser Rasse liegt in der Region West Midlands – genauer gesagt der Grafschaft Herefordshire. Hier sind die Hereford-Rinder ursprünglich als Arbeitsrinder entstanden, haben sich aber immer mehr zum reinen Fleischlieferanten entwickelt. Der Haltung kommt entgegen, dass die Rinder relativ genügsam sind und auch bei mittelmäßigem Nahrungsangebot noch sehr gute Zunahmen zeigen.

Eines ist übrigens typisch für das reinrassige Hereford-Rind – ein brauner Körper mit weißem Kopf. Wenn Sie einem Hereford-Stier begegnen, sollten Sie sich in Bezug auf die Hornlosigkeit nicht wundern. Die Zucht hat neben behornten Hereford-Rindern auch Exemplare ohne Hörner (polled) hervorgebracht.

Hereford – das Fleisch

Generell kann das Hereford hohe Fleischqualitäten abliefern. Ausschlaggebend ist natürlich die Haltung, wo gerade die Freilandhaltung sehr gutes Ausgangsmaterial (fein marmoriert und zart) produziert. Je nach Haltung kommt es übrigens zu Unterschieden in der Marmorierung und dem Eigengeschmack. Am besten probieren Sie verschiedene Bezugsquellen aus, um sich letztlich für die optimale Fleischqualität zu entscheiden. Es macht durchaus Spaß, das Hereford-Rind auf dem Grill auszuprobieren.

Brauchen Sie noch die passende Hardware? Dann schauen Sie schnell noch in unserem Grillshop vorbei – hier gibt´s viele Grills auch zum Mitnehmen.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.