Deutschlands Grillshop Nr. 1
trenner
Über 10.000 Grills direkt versandbereit
trenner
Bekannt aus WDR, RTL, Kabel1, NTV
trenner
Showrooms in Köln & Hamburg
blurbg

Vorbereitung

Küchenstil
Grillen, Pizza, Snack
Schwierigkeit
Leicht
Vorbereitungszeit
30 min
Grillzeit
10 min
Grilltemperatur
200 °C
Grillmethode
Direkt / Indirekt

Zutaten

Für
Personen
800g
Schweizer Raclettekäse in Scheiben
1kg
festkochende Kartoffeln, möglichst gleich groß (gerne auch Drillinge)
600g
Fleisch / Fisch
600g
Gemüse
5
(12  Bewertungen, Durchschnittlich: 5 von 5 Sternen , Bewertet *)

SANTOS Grillplatten

SANTOS Grillplatten

Bei uns erhaltet Ihr beidseitig verwendbare Grillplatten passgenau für zahlreiche Gasgrill-Modelle von Weber, Napoleon, Broil King und SANTOS. Auf den gusseisernen Planchas könnt Ihr kleingeschnittenes Fleisch und Gemüse, Fischfilets, Nürnberger, Garnelen oder Grillkäse brutzeln, selbst Spiegeleier, Bratkartoffeln und Eierkuchen gelingen perfekt. Grillstreifen gefällig? Auf der geriffelten Seite werden Steaks & Co mit aromatischem Branding auf den Punkt zubereitet.

Zum SANTOS Gusszubehör

Info Drillinge

Info Drillinge

Drillingskartoffeln sind – unabhängig von der Sorte – Kartoffeln einer speziellen Größensortierung. Sie sind etwa halb so groß wie ein Hühnerei und ähneln sich sehr in ihrer Form. Für Raclette solltet Ihr unbedingt eine festkochende Sorte wählen, damit die Kartoffeln ihre feste Konsistenz behalten und nicht zerfallen.

Zubereitung

  1. Fleisch und / oder Fisch in mundgerechte Stücke schneiden und bereitstellen. Alternativ können Fleisch und Fisch auch schon Stunden vor dem Essen geschnitten und in einer nach Belieben gewürzten Marinade im Kühlschrank aufbewahrt werden. Tipp: Rosmarin und Thymian eignen sich bestens zum Grillen.
  2. Gemüse kleinschneiden und je nach Sorte vorgaren. In kleinen Schüsseln auf dem Tisch anrichten.
  3. Kartoffeln gründlich waschen und mit Schale je nach Größe 15-20 Minuten vorkochen. Nach dem Abdämpfen in einer Schüssel servieren, mit einem Küchentuch abdecken.
  4. Grill auf 200 °C vorheizen.
  5. Jeder Gast bestückt sein Pfännchen mit in Scheiben geschnittenen Kartoffeln und würzt nach eigenem Geschmack mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer.
  6. Dann mit Käse belegen und die Pfännchen 10-12 Minuten im Grill backen, bis der Käse schön zerläuft.
  7. Gleichzeitig Fleisch und Fisch in einer Grillpfanne oder auf einer Grillplatte kurz und knackig anbraten und sofort servieren.

Das allseits beliebte Pfännchen-Raclette findet in der Regel in geselliger Runde am Küchentisch statt. Warum nicht das Raclette-Gerät durch Eure Grillstation ersetzen? Wintergrillen ist auch in dieser Saison nicht nur für die absolut Grillverrückten unter uns eine erfreuliche Option. Mit dem neuen Winteroutfit, warmen Decken und einem Glühwein wird’s gemütlich am Gartentisch – und so bleiben beim Outdoor Raclette auch die Käse-Duftnoten vor der Tür.

Neben Käse und Kartoffeln gehören zu einem typischen Pfännchen-Raclette vielfältige Beilagen, mit denen Ihr den Raclette-Abend sehr abwechslungsreich gestalten könnt. Für viele klassische und neue Kombinationen geben wir Euch im Folgenden einen Überblick über:

Dabei habt Ihr auf dem Grill noch mehr Möglichkeiten, denn hier kommt die Hitze von unten. Das hilft vor allem bei gut gefüllten Pfännchen, denn beim Oberhitze-Raclette verbrennt der Käse gelegentlich, bevor die Zutaten vollständig heiß und gar sind.

Zubehör für das Grill-Raclette

Die Hardware muss die hohen Grill-Temperaturen natürlich aushalten – deshalb sind die Pfännchen der Standard Raclette-Geräte nicht verwendbar. Kleine Gusspfannen eignen sich perfekt für das BBQ Raclette: Das gusseiserne Material garantiert leckere Röstaromen und speichert gleichzeitig die Hitze – so bleiben die Zutaten im Gusspfännchen auch auf dem Tisch länger warm. Wichtig: An feuerfeste Untersetzer für jeden Gast denken!

SANTOS Raclette Gussplatte

Wer ein Grillraclette veranstaltet, punktet mit einer zusätzlichen Grillpfanne, in der kleingeschnittenes Fleisch, Fisch oder Garnelen in Minutenschnelle kross und saftig zubereitet sind. Da die Zutaten in einer Gusspfanne lange warmgehalten werden, könnt Ihr sie direkt vom Grill auf dem Tisch servieren. Auch gusseiserne Grillplatten eignen sich perfekt zum aromatischen Angrillen der kleinen Zutaten.

Der Käse zum Raclette

Zu einem klassischen Raclette gehört original Schweizer Raclettekäse. Er hat ein würziges Aroma und eignet sich hervorragend zum Schmelzen. Außerdem wird der echte Schweizer Käse ohne Zusatz von Konservierungsstoffen hergestellt, so dass auch die Käserinde ohne Bedenken knusprig gegrillt und mitverzehrt werden kann. Außerdem: Schweizer Raclettekäse ist vollständig laktosefrei.

Erhältlich ist der Schweizer Raclettekäse vor allem in den Wintermonaten an gutsortierten Käsetheken. Bei günstigem Raclettekäse, der in vielen Supermärkten zu finden ist, solltet Ihr die Rinde großzügig abschneiden, denn sie enthält womöglich gesundheitlich bedenkliche Konservierungsstoffe.

Natürlich könnt Ihr auch beim Raclette vom Grill wunderbar für Abwechslung sorgen, und verschiedene Käsesorten anbieten. Cheddar, Gouda, Mozzarella, Camembert und Butterkäse schmelzen toll, sind allerdings milder im Geschmack. Tilsiter und Edamer bringen etwas mehr Aroma in das Pfännchen und wer Wert auf kräftige Würze liebt, sollte Gorgonzola, Schafs– oder Ziegenkäse probieren.

Fleisch & Fisch zum Raclette

Gebratene Fleisch- und Fischstückchen sind zwar kein Bestandteil des klassischen Schweizer Raclettes, gehören aber als köstliche Beilage fast überall zu einem Raclette-Abend dazu.

Ihr könnt grundsätzlich sämtliche Fleisch- und Fischsorten verwenden, die sich zum krossen Kurzgrillen eignen. Unsere Favoriten sind:

  • Rindfleisch: Rinderfilet, Hüftsteak, Rumpsteak, Roastbeef, Kalbsschnitzel, Kalbsfilet
  • Schweinefleisch: Schweinesteak, Schweineschnitzel, Schweinefilet, Speck, Schinken, Salami, Bratwürstchen, Chorizo
  • Geflügel: Putenbrust, Hähnchenfilet, Entenbrust
  • Wild & Co: Lammsteak, Lammfilet, Wildschweinsteak,
  • Fisch: Lachs, Thunfisch
  • Meeresfrüchte: Garnelen, Jakobsmuscheln

Wenn Ihr gerne weichere Fischsorten verwendet, wie z.B. Kabeljau- oder Seelachsfilet, solltet Ihr diese besser im Pfännchen garen, da man sie nicht so gut wenden kann. Auch Meeresfrüchte wie Garnelen oder Muscheln braten wunderbar im Gusspfännchen an, während sie gleichzeitig mit Käse überbacken werden. Für das Extra-Aroma empfehlen wir, kleingeschnittenen Knoblauch mit in das Pfännchen zu geben.

Raclette Gemüsebeilagen

Wurden früher beim Raclette als Beilagen ausschließlich eingelegte Gürkchen und Silberzwiebeln gereicht, feiern wir heute diesen leckeren Event glücklicherweise weniger puristisch. Vielerlei Gemüse- und Obstsorten bringen Abwechslung auf den Tisch, die selbst überzeugte Fleischliebhaber ins Schwärmen bringen.

Selbst bei vielen Gästen lässt sich Raclette super vorbereiten, denn es stehen überwiegend Schnippelarbeiten an. Grundsätzlich sollte hartes Gemüse, wie Brokkoli und Zuckerschoten, vorab kleingeschnitten und kurz vorgegart werden. Weichere Gemüsesorten wie Zucchini oder Paprika müssen nur zerkleinert werden, sie garen während der Zubereitung im Pfännchen. Hier unsere Vorschläge, die sich von Euch beliebig erweitern lassen:

  • Rohes Gemüse: Zwiebeln, Knoblauch, Paprika, Pilze, Auberginen, Gurken, Tomaten, Frühlingszwiebeln, Spinat, grüner Spargel, Peperoni, Blattspinat, Lauch
  • Vorgegartes Gemüse: Brokkoli, Blumenkohl, weißer Spargel, Kürbis, Rosenkohl, Möhre, Zuckerschoten
  • Eingelegtes Gemüse: Mais, Cornichons, Silberzwiebeln, Mixed Pickles, Artischockenherzen, Oliven, rote Beete, Kapern, Spargel, Jalapenos, getrocknete Tomaten
  • Obstsorten sorgen für süße Abwechslung: Ananas, Mango, Apfel, Birne, Pfirsich, Feige, Preiselbeeren

Dips zum Raclette

Mit Dips und Saucen könnt Ihr Eure Raclette Menüs wunderbar verfeinern – entweder zum Dippen auf dem Teller oder direkt mit den Zutaten im Pfännchen. Für das würzige Finish eignen sich vor allem Kräuterbutter, grünes Pesto und Kräuterquark. Aber auch viele andere Dips versorgen Eure Zutaten mit dem passenden Aroma-Kick, hier entscheidet natürlich Euer Geschmack. Für alle Selbermacher haben wir nachfolgend unsere heißgeliebten Rezept-Tipps:

SANTOS-Tipp – Eierguss (für 4 Portionen):
2 Eier mit 100 ml Milch und 100 ml Sahne verrühren, mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Paprika würzen, über die Zutaten ins Pfännchen gießen, Käse auflegen und während des Garens stocken lassen. Schmeckt herrlich würzig!

Raclette-Ideen für Spezialisten

Kartoffeln, Käse, Gemüse, Fleisch – mit den bewährten Zutaten wird jeder Raclette-Abend ein voller Erfolg. Wer seine Kunst im Pfännchen noch weiter verfeinern möchte, sollte unbedingt unsere Rezepte für Raclette-Spezialisten ausprobieren. Unkompliziert und schnell gemacht, aber mit dem gewissen Extra!

  • Champignons mit Weißwein
    Kleingeschnittene Zwiebel mit Pilzscheiben im Pfännchen andünsten. Einen Schuss Weißwein angießen und verkochen lassen. Salzen und pfeffern, Petersilie und Crème Fraiche untermischen, mit Käse etwa 10 Minuten überbacken.
  • Pimientos de Padron mit Kirschtomaten und Feta
    Bratpaprika für wenige Minuten im Pfännchen anbraten, Fetakäse auflegen, Tomaten zugeben und mit Olivenöl, getrocknetem Thymian und Rosmarin würzen. Etwa 10-15 Minuten im Grill backen, bis der Fetakäse leicht gebräunt ist.
  • Sauerkraut-Wurst-Pfännchen
    In Scheiben geschnittene Nürnberger im Pfännchen anbraten. Gehackte Zwiebeln und Apfelstückchen dazugeben und kurz mitbraten. Sauerkraut untermischen, Kartoffelscheiben auflegen, alles mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und etwa 10 Minuten mit Emmentaler überbacken. Schmeckt alternativ auch mit Leberkäse toll.
  • Lachs-Spinat-Pfännchen
    Zwiebel und Knoblauch kurz im Pfännchen anbraten, Blattspinat zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann Kartoffeln, etwas Räucherlachs, einen Klecks Crème-Fraiche und Käse auflegen und ca. 8 Minuten backen, bis der Käse zerlaufen ist.
  • Garnelen mit Kirschtomaten
    Garnelen mit Knoblauch kurz im Pfännchen anbraten, mit Olivenöl, Basilikum, Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft würzen, Tomaten zugeben, Käse auflegen und für rund 8 Minuten backen, bis der Käse zerlaufen ist.
  • Hackfleisch-Raclette
    Etwas gemischtes Hackfleisch mit gehackter Zwiebel im Pfännchen krümelig braten, mit Thymian, Rosmarin, Majoran, Salz und Pfeffer würzen. Kleingeschnittene getrocknete Tomaten (eingelegt) und Mais darübergeben, mit Käse für ca. 10 Minuten überbacken.
  • Schweinefilet mit Maronen
    2 – 3 Scheiben dünn geschnittenes Schweinefilet im Pfännchen anbraten, salzen und pfeffern. Gegarte Kartoffel in Streifen schneiden und gemeinsam mit gehackten Maronen über das Fleisch geben. Käse auflegen und im Grill überbacken, bis der Käse zerlaufen ist.
  • Mango mit Serranoschinken
    Gehackte Chili mit Limettenabrieb im Pfännchen anbraten. Mangowürfel dazugeben, mit Limettensaft beträufeln, salzen. In Streifen geschnittenen Serranoschinken darüber legen und für 8-10 Minuten mit Mozzarella überbacken.

SANTOS Grillplatten

SANTOS Grillplatten

Bei uns erhaltet Ihr beidseitig verwendbare Grillplatten passgenau für zahlreiche Gasgrill-Modelle von Weber, Napoleon, Broil King und SANTOS. Auf den gusseisernen Planchas könnt Ihr kleingeschnittenes Fleisch und Gemüse, Fischfilets, Nürnberger, Garnelen oder Grillkäse brutzeln, selbst Spiegeleier, Bratkartoffeln und Eierkuchen gelingen perfekt. Grillstreifen gefällig? Auf der geriffelten Seite werden Steaks & Co mit aromatischem Branding auf den Punkt zubereitet.

Zum SANTOS Gusszubehör

Info Drillinge

Info Drillinge

Drillingskartoffeln sind – unabhängig von der Sorte – Kartoffeln einer speziellen Größensortierung. Sie sind etwa halb so groß wie ein Hühnerei und ähneln sich sehr in ihrer Form. Für Raclette solltet Ihr unbedingt eine festkochende Sorte wählen, damit die Kartoffeln ihre feste Konsistenz behalten und nicht zerfallen.

Diese Produkte passen zum Rezept
Passende Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert