CategoriesGrillwissen

Wanderweg in Thüringen – vom Bier zur Bratwurst

Tags

Zu einem perfekten Grillabend gehören zweifelsohne eine leckere Bratwurst und ein kühles Bier. Inzwischen wurde beiden Nahrungsmitteln ein Museum gewidmet. Sogar ein Wanderweg führt den durstigen Wandergesellen vom Bier zur Wurst. Im thüringischen Arnstadt hat das Bierbrauen und Bratwurstbraten eine über 600-jährige Tradition. Viele wissen nicht, dass 1617 in Arnstadt das erste Weizenbier erfunden und damit gebraut wurde. Die Rostbratwurst hat ihre älteste urkundliche Erwähnung aus dem Jahr 1404. Anlässlich dieser beiden Jubiläen wurde in Thüringen der Wanderweg „Vom Bier zur Bratwurst“ angelegt.

Wanderstrecke von Arnstadt bis zum 1. Deutschen Bratwurstmuseum

Die Strecke führt die Wanderlustigen von Arnstadt in die Wachsenburggemeinde OT Holzhausen. Beginnend von der Stadtbrauerei Arnstadt führt der Wanderweg über den Wollmarkt, den Marktplatz entlang an der Rosenstraße vorbei am Riesenlöffel, dem Weinberg, dem Bratwurstkreisel hin zum 1. Deutschen Bratwurstmuseum. Der Wanderweg „Vom Bier zur Bratwurst“ hat eine Länge von 4,5 Kilometern und kann bei leichtem Schwierigkeitsgrad in rund zwei Stunden bewältigt werden. Die Begehbarkeit ist ganzjährig gewährleistet, kann aber im Winter witterungsbedingt eingeschränkt sein.

Bratwurstdiplom zur feierlichen Eröffnung ausgehändigt

Seine feierliche Eröffnung hatte der Wanderweg in Thüringen „Vom Bier zur Bratwurst“ am 23. September 2007 bei strahlendem Sonnenschein. Die Feierlichkeiten wurden am Arnstädter Gebetsstock „Riesenlöffel“ abgehalten. Der Wanderweg führt durch die reizvolle und malerische Landschaft des „Thüringer Burgenlandes Drei Gleichen“. Damals konnte man sich am Startort mit einem Bier stärken und wurde am Zielort mit Tanz und Gesang empfangen. Das 1. Deutsche Bratwurstmuseum“ offerierte ein Bratwurstdiplom, welches abgelegt werden konnte.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.