CategoriesGrillideen

Mythen & Binsenweisheiten rund ums Grillen – Teil I

Tags

Der Summit 670 von Weber

Als Grillfachhandel sind wir nicht nur ein Experte, wenn es rum um Ihren neuen Grill geht. Als Betreiber einer eigenen Grillschule wissen wir auch, worauf es beim Grillen in der Praxis ankommt. Und müssen immer wieder schmunzeln, wenn uns Mythen & Binsenweisheiten aufgetischt werden. Einige der Mythen halten sich zwar hartnäckig, sind beim Grillen aber ungefährlich. Von anderen müssen wir dagegen dringend abraten, da hier gesundheitliche Risiken auf Sie warten.

Grills und Zubehör finden Sie bei santosgrills.de. Auch diese Grill-Geräte (auf´s Bild klicken):

Um gerade Einsteigern Tipps und Tricks mit auf den Weg zu geben, wird es in den verschiedenen Teilen unseres Ratgebers um Mythen bzw. Binsenweisheiten gehen – und wie Sie es richtig machen. Einige Aspekte werden Ihnen vielleicht bekannt vorkommen, andere sind dagegen neu.

Grill-Mythos Nr. 1: Grillkohle brennt schneller mit Spiritus & Co.

Flüssige Brandbeschleuniger und Anzündhilfen sind in fast jedem Haushalt zu finden. Allerdings ist deren Einsatz höchst umstritten und auch wir raten davon ab. Warum? Viele Grill-Fans gießen z. B. Spiritus auf ihre Grillkohle, zünden das Ganze an – und sind vom Ergebnis enttäuscht. Der Spiritus verbrennt auf der Oberfläche der Grillkohle, erreicht aber nicht ausreichend Hitze, die Wirkung verpufft.

Die Folge: Es wird Spiritus nachgegossen, der explosionsartig verpufft und zur Gefahr für Leib und Leben wird. Wenn Sie schon zu flüssigen Anzündhilfen greifen, dann lassen Sie diese kurz einziehen. Besser geeignet ist dagegen eine Kombination aus festen Grillanzündern und Anzündkamin.

Grill-Mythos Nr. 2: Holzkohle- & Elektrogrill haben eine schlechte Ökobilanz

Viele Haushalte sehen inzwischen Holzkohle- und Elektrogrill kritisch. Der Grund ist eine vermeintlich schlechte Ökobilanz, weshalb Fleisch, Fisch und Gemüse munter mit einem Gasgrill zubereitet werden. Wie eine Untersuchung des TÜV Rheinland gezeigt hat, kommt es nicht auf die Grillart an – sondern das Grillgut. Demnach trägt die Grillweise nur fünf Prozent der relevanten Emissionen bei, der Rest entsteht über das Grillgut.

Passend zu Ihrem neuen Grill finden Sie bei uns im Santos Shop das geeignete und gewünschte Zubehör.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.