CategoriesGrillschule

Grillen: Warum Wein statt Bier kein Tabubruch sein muss

Tags

Jeder kennt es, jeder liebt es – das erste Bier zum Grillen. Plopp – auf die Flasche und dann anstoßen. Bodenständiger kann der Kult ums gegrillte Steak nicht sein. Und aus einer Flasche Bier werden schnell drei bis vier. Aber wer hat eigentlich behauptet, dass immer nur Bier zu frisch Gegrilltem gehört?

Gut, eingefleischte Grill-Fans werden jetzt sicher die Hände über dem Kopf zusammenschlagen. Aber es darf ruhig auch mal was anderes sein. Wer nicht mit Pils oder Alt und Bockbier groß geworden ist, wird beim Grillen mit Sicherheit die Süße und Frucht von Wein vermissen.

Grills und Zubehör finden Sie bei santosgrills.de. Auch diese Grill-Geräte (auf´s Bild klicken):

Dabei passen einige Weine doch geradezu perfekt zu Fleisch und Bratwurst. Man muss sich nur trauen, auch mal den vermeintlichen Tabubruch zu wagen, der schon lange keiner mehr ist.

Wein und Steak – Gegensätze ziehen sich an

Schließlich mischen kreative und experimentierfreudige Köpfe doch schon lange Schokolade mit Chili, Pfeffer und Ingwer. Warum also nicht auch beim Grillen einfach mal über den eigenen Schatten springen. Und den Weinkeller vor der nächsten Grillparty von unten nach oben kehren. Denn nicht jeder Wein passt zu medium rare oder well done.

Zu den Röstaromen, die beim Grillen Aroma und Geschmack verleihen, passen süße Weine. Edle, trockene Tropfen aus dem letzten Jahrhundert können also ruhig weiter im Dornröschenschlaf vor sich hinschlummern. Stattdessen darf es ruhig etwas süßer und prickelnder zugehen – wie mit einem Sekt, Cava oder Lambrusco. Und als kleiner Aperitif eignet sich ein junger und spritziger Vinho Verde. Gut Glut und Prost!

(aboutpixel.de Weißer Gspritzter © jutta rotter)

Passend zu Ihrem neuen Grill finden Sie bei uns im Santos Shop das geeignete und gewünschte Zubehör.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.