CategoriesGrillen vor Gericht

Grill & Co. – auf dem Balkon darf jeder grillen?

Tags

Knusprige Grillspieße dank Anbraten auf dem GrillHier bin ich Mensch, hier darf ich´s sein – dieses Zitat von Goethe passt auf Grillfans. Zum Wohlfühlen braucht man nur einen Grill, etwas zu trinken, herzhafte Steaks und etwas Zeit. Nur gut, dass man auf der „eigenen Scholle“ tun und lassen kann, was man gern möchte. Leider ist die Situation in Deutschland nicht ganz so einfach. Gerade jetzt zum Beginn der Garten- und Grillsaison regt sich Unmut am Gartenzaun. Was Grillfans lieben, stinkt Nachbarn schnell zum Himmel.

Und so ist er auch dieses Jahr vorprogrammiert – der Streit zwischen denen, die Gegrilltes lieben und jenen, die gern auf Rauch, Qualm und Bratenduft verzichten. Was ist erlaubt und wo hört der Spaß sprichwörtlich auf?

Grillen bis die Hütte brennt

Mit den ersten Plusgraden den Grill anfeuern und das Grillrost am liebsten nicht mehr kalt werden lassen – ein Traum vieler Grillfans. Der Nachbar spielt aber nur selten mit – und bekommt Rückendeckung seitens der deutschen Justiz. Gegrillt werden darf – aber nicht in Massen, sondern nur mit Augenmaß. Eine ältere Entscheidung des AG Bonn gesteht auf Terrasse und Balkon das Grillen einmal im Monat zu – solange der Nachbar 2 Tage vorher informiert wird.

Lockerer geht das AG Schöneberg mit dem Thema um – ein Grillen für bis zu zwei Stunden ist an 25 Abenden durchaus drin. Das selbst Wohneigentümer in die Pflicht genommen werden, zeigt das AG Halle. Eine aktuelle Entscheidung aus dem Jahr 2012 gesteht Eigentümern viermaliges Grillen im Jahr zu. Und die Nachbar müssen 24 Stunden vorher Bescheid wissen.

Mieter brauchen starke Nerven

Wer als Grillfan nicht zu den Eigentümern gehört, hat´s beim Grillen schnell schwer. Mehrfach haben Gerichte Grillverbote in Mietverträgen oder der Hausordnung bestätigt. Ist der Grill auf Balkon oder Terrasse hier untersagt, bringt man sich bei Verstößen schnell in die Schusslinie – Abmahnung oder im schlimmsten Fall Kündigung inklusive.

Übrigens: Auch wenn das Grillen auf dem Balkon verboten ist – Gerichte nehmen den Mietergarten hier aus. Gibt es dazu keine klare Vereinbarung, kann dieser durchaus auch zu Grillen benutzt werden.

Und mit einem Elektrogrill von Weber, ODC oder Char Broil gehen Sie dem Ärger rund um Holzkohle- oder Gasgrill sogar ganz aus dem Weg. Die passende Hardware finden Sie natürlich in unserem Grillparadies.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.