Grillroste

Edelstahl- & Gussroste passend für Grills aller Art
Filter

158   Artikel

Jetzt anzeigen

Sofort verfügbar

Sofort verfügbar

Sofort verfügbar

Sofort verfügbar

Sofort verfügbar

Sofort verfügbar

Sofort verfügbar

Sofort verfügbar

Sofort verfügbar

Sofort verfügbar

Sofort verfügbar

Neu

Sofort verfügbar

Sofort verfügbar

Ausverkauft

-33%

Sofort verfügbar

Grillroste & Warmhalteroste für Grills aller Art

Ein Grillrost kann Euch über Jahre begleiten, aber auch der beste Begleiter muss irgendwann ausgetauscht werden. Das kann unterschiedliche Gründe haben – normaler Verschleiß über Jahre hinweg, unsachgemäßer Gebrauch oder die beim Grill mitgelieferten Modelle haben eine mangelhafte Qualität.

Grillroste erhaltet Ihr bei SANTOS von den verschiedensten Markenhersteller für Grills aller Art. Unabhängig von der Form, erhaltet Ihr Sie überwiegend als gusseiserne oder Edelstahl Variante. Gusseisen oder Edelstahl haben materialspezifische Vor -und Nachteile, die sich auf das Handling und die Grillergebnisse auswirken. Ihr erhaltet auch die passenden Warmhalteroste für Euren Grill und spezielle Grillroste für Meeresfrüchte oder kleines Grillgut bei SANTOS.

Vergleich zwischen Gussrost und Edelstahlrost

Grillen auf Gusseisen oder Edelstahl?

Premium Grills, die Ihr bei SANTOS erhaltet, sind in der Regel entweder mit einem Gussrost oder Edelstahlrost ausgestattet. Günstigere Produkte die Ihr nicht im Fachhandel erhaltet, sind oftmals mit einfachen Modellen aus beschichtetem Stahl bestückt. Für einen knappen Vergleich der Materialeigenschaften hilft Euch die nachfolgende Tabelle.

  Edelstahl Gusseisen Stahl
Langlebigkeit ★★ ★★★
Handhabung ★★★ ★★
Pflege ★★★ ★★
Branding ★★ ★★★
Gewicht ★★ ★★★

Auf dem ersten Blick hat die Edelvariante im Vergleich zum Gusseisen leicht die Nase vorne. In den Merkmalen Handhabung, Pflege, Reinigung und Gewicht sammelt der Edelstahlrost Pluspunkte gegenüber dem Gussrost. Im Besonderen für Anfänger ist Edelstahl zu empfehlen, da ein Rost aus Gusseisen komplexer im Handling ist.
Gusseisen liefert jedoch die besseren Grillergebnisse und ist bei sachgemäßen, rostfreiem Umgang langlebiger.
(Beschichtete) Stahlvarianten haben nur im Gewicht einen klaren Vorteil, was sich in den meisten Fällen auf eine schlechtere Qualität der Materialien zurückführen lässt.

Unser Tipp der SANTOS Grillmeister: Wenn Ihr die Möglichkeit habt, mehrere Roste auf Eurem Grillmodell zu verwenden, dann macht das. Viele Grills haben geteilte Grillroste und somit lassen sich Gusseisen und Edelstahl parallel verwenden. Ihr Kombiniert damit die Vorteile der unterschiedlichen Materialien. Mit einem Heber sind die einzelnen Roste schnell getauscht.

Beschichtete Grillroste

Verchromte sowie emaillierte Stahlroste sind eine preisgünstige Alternative zu Edelstahl, zudem lässt sich das beschichtete Material recht mühelos reinigen. Allerdings sind Chrom- und Emailleroste sehr empfindlich, denn die Beschichtung nutzt sich nach längerem Gebrauch ab und kann bei der Benutzung von ungeeignetem Grill- und Reinigungszubehör leicht Schaden nehmen – und Ersatz muss besorgt werden.

Warmhalteroste

Der Warmhalterost oberhalb der Hauptgrillfläche verschafft Euch zusätzlich wertvolle Grillfläche - und damit zusätzliche Grillmöglichkeiten. Denn neben dem Warmhalten von gegarten Speisen eignet sich dieser Bereich perfekt für indirektes Grillen, Smoken, Aufbacken und sanftes Braten.

Warmhalterost für Grills als zusätzliche Grillfläche nutzen

Den richtigen Rost für den Grill verwenden

Neben der Leistung und Verarbeitung des Grills, sind die Roste für das Gelingen vom Grillen nicht unerheblich. Daher ist die Wahl des richtigen Partner am Grill wichtig. Neben den allgemeinen Unterschieden zwischen den Materialien, schadet es nicht eine kleine Checkliste im Kopf zu haben.

Die Verarbeitung der Grillroste

Der erste Eindruck zählt. Der Grillrost sollter sauber verarbeitet sein, keine scharfen Kanten oder Nasen vom Gießen aufweisen und nicht “komisch” riechen. Schließlich legt Ihr Lebensmittel auf und daher sollte darauf besonders geachtet werden.

Die Materialstärke

Hier gilt das Motto, je dicker desto besser. Gusseiserne Modelle sind meist von Haus aus massiver aber bei Varianten aus Edelstahl gibt es eine breite Bandbreite an Materialstärken. Hohe Materialstärke speichert besser die Hitze und sind langlebiger. Als Richtwert sollte ein Grillrost eine Stärke um die 8 mm besitzen.

Der Abstand der Grillstäbe

Der Grillrost sollte nicht allzu Große Lücken zwischen den Grillstäben aufweisen. Je größer die Lücken bei dem Grillrost sind, desto eher fällt kleines Grillgut durch den Grillrost hindurch. Ein Grillkorb kann hier Abhilfe verschaffen. Viele Gussroste haben hier einen besonderen Vorteil: Oftmals haben Gussroste eine “V” - Form, sodass Ihr je nach Seite zwischen kleinen Auflageflächen und großen Lücken oder großen, mit Rillen versehenen, Auflageflächen und kleinen Ecken entscheiden könnt.

Grillspezifische Grillroste

In Abhängigkeit des verwendeten Grills gibt es ein paar Besonderheiten, die Ihr beachten solltet. Für einen Holzkohlegrill ist es von Vorteil, wenn der Grillrost aufklappbar ist. Dann könnt Ihr problemlos während des Grillens Holzkohle oder Briketts nachlegen. Einige Gussroste haben integrierte Ablaufrinnen. Die Rinnen funktionieren wie ein Tropfschutz und schützen z. B. darunterliegende Brenner. 

Ersatzrost für Grills

Egal ob Gasgrill, Elektro- oder Kohlegrill, Smoker, Pellet- oder Keramikgrill, ob rund, eckig oder oval: Der Grillrost gehört zu den Teilen am Grill, die ständig benutzt und am meisten beansprucht werden: Große Hitze, Marinaden und Fettsäuren setzen dem Material zu, Korrosion und grobe Reinigungsmaßnahmen belasten zusätzlich. Je nach Material, Qualität und persönlichem Pflegeaufwand muss ein Grillrost irgendwann ersetzt werden, wobei Roste aus Edelstahl oder Gusseisen bei guter Pflege meist länger halten als verchromte oder emaillierte Stahlroste.

Auch macht für manchen Grillbegeisterten unter Euch die Anschaffung eines Zusatzgrillrosts Sinn, denn mit verschiedenen Materialien und Ausführungen habt Ihr auch zusätzliche Möglichkeiten am Grill.

Nicht zuletzt bieten spezielle Grillsysteme einiger Hersteller tolle Features mit vielfältigen Grillrosteinsätzen. Ob zum Beispiel GBS von Weber oder Pro-ft von Petromax – damit ist kreatives und abwechslungsreiches Grillen garantiert!

Edelstahlrost oder Gussrost für den Grill?

Diese Frage beschäftigt naturgemäß viele Grillfreunde, denn für beide Materialien gibt es eindeutige Vor- und Nachteile:

Edelstahl Grillrost

Grillroste aus Edelstahl sind in Reinigung und Pflege weniger aufwendig, Edelstahl ist widerstandsfähig, robust und leicht zu reinigen. Sie zerkratzen nicht und selbst bei starken Verschmutzungen ist ein in Wasser eingeweichter Edelstahlrost mühelos zu säubern. Wer will, kann einen Edelstahlrost auch mit gröberen Bürsten und scharfen Reinigern bearbeiten. Sogar der Waschgang in der Spülmaschine ist möglich.

Edelstahl ist zudem rostfrei – ein klarer Vorteil in puncto Langlebigkeit. Außerdem ist ein Grillrost aus Edelstahl flexibel und bruchfest, abrupte Temperaturwechsel werden genauso ausgehalten wie ein ungewolltes Fallenlassen.

Allerdings ist die Leitfähigkeit und Speicherung von Hitze bei Edelstahl weniger gut vorhanden, weshalb die bei den meisten Grillfreunden heißgeliebten Grillmarkierungen oftmals nicht so ausgeprägt sind. Hier gilt: Je dicker die Stäbe, umso besser die Hitzeleitfähigkeit. Beim indirektem Grillen ist die geringere Hitzeleitfähigkeit andererseits ein Vorteil, denn der Rost brennt sich bei längeren Grillzeiten nicht so stark ins Fleisch.

Grundsätzlich macht sich hochwertige Qualität bei einem Edelstahl-Rost auch in einem hohen Preis bemerkbar – dafür kann er aber auch ein Leben lang halten.

Gusseiserner Grillrost

Ein Grillrost aus Gusseisen besticht neben einem geringeren Preis und einer schönen nostalgischen Optik mit einer optimalen Wärmeleitfähigkeit. Das Material erhitzt schnell und entsprechend schnell kann mit dem Grillen gestartet werden. Zudem spielen Gussroste bei Hitzespeicherung und Hitzeabgabe in der ersten Liga – eine Voraussetzung für die wunderschön eingebrannten Streifenmuster auf dem Fleisch, dem Branding. Viele hochwertige Roste aus Gusseisen besitzen Stäbe in V-Form und können je nach Einsatzzweck beidseitig verwendet werden: Die spitze Seite für extra schöne Grillmuster, die stumpfe Seite für ein besonders intensives Grillaroma.

Grundsätzlich sind auch Gussroste nicht sehr empfindlich, wenn einige wenige Pflegemaßnahmen beachtet werden: Vor dem ersten Gebrauch eingebrannt, funktioniert die Reinigung bei Grillrosten aus Gusseisen mit Ausbrennen nach dem Grillen besonders effektiv (Stichwort Pyrolyse), Schmutzreste werden danach vorsichtig abgebürstet. Spülmittel und grobe Bürsten sind bei der Reinigung tabu, damit die eingebrannte Patina als natürliche Anti-Haftbeschichtung nicht zerstört wird. Zusätzlich ist die regelmäßige Pflege mit Öl zur Rostvermeidung unerlässlich. Außerdem sind Gussroste aufgrund ihrer porösen Struktur nicht bruchsicher und sollten deshalb vorsichtiger behandelt werden.

Bei der Qual der Wahl spielen also auch beim Grillrostkauf mal wieder Eure persönliche Vorlieben die entscheidende Rolle. Unser heißer Tipp für Unentschlossene: Kauft beides – so könnt Ihr beim nächsten BBQ alle Vorteile genießen.

Beschichtete Grillroste

Verchromte sowie emaillierte Stahlroste sind eine preisgünstige Alternative zu Edelstahl, zudem lässt sich das beschichtete Material recht mühelos reinigen. Allerdings sind Chrom- und Emailleroste sehr empfindlich, denn die Beschichtung nutzt sich nach längerem Gebrauch ab und kann bei der Benutzung von ungeeignetem Grill- und Reinigungszubehör leicht Schaden nehmen – und der Grillrost muss ersetzt werden.

SANTOS Grillshop: Bei uns findet Ihr eine umfangreiche Auswahl an Ersatzteilen sowie Austausch- und Nachrüstteilen für Euren SANTOS Grill - und aller anderen Marken unseres Shops.

Ersatzrost für Grills

Egal ob Gasgrill, Elektro- oder Kohlegrill, Smoker, Pellet- oder Keramikgrill, ob rund, eckig oder oval: Der Grillrost gehört zu den Teilen am Grill, die ständig benutzt und am meisten beansprucht werden: Große Hitze, Marinaden und Fettsäuren setzen dem Material zu, Korrosion und grobe Reinigungsmaßnahmen belasten zusätzlich. Je nach Material, Qualität und persönlichem Pflegeaufwand muss ein Grillrost irgendwann ersetzt werden, wobei Roste aus Edelstahl oder Gusseisen bei guter Pflege meist länger halten als verchromte oder emaillierte Stahlroste.

Auch macht für manchen Grillbegeisterten unter Euch die Anschaffung eines Zusatzgrillrosts Sinn, denn mit verschiedenen Materialien und Ausführungen habt Ihr auch zusätzliche Möglichkeiten am Grill.

Nicht zuletzt bieten spezielle Grillsysteme einiger Hersteller tolle Features mit vielfältigen Grillrosteinsätzen. Ob zum Beispiel GBS von Weber oder Pro-ft von Petromax – damit ist kreatives und abwechslungsreiches Grillen garantiert!

Edelstahlrost oder Gussrost für den Grill?

Diese Frage beschäftigt naturgemäß viele Grillfreunde, denn für beide Materialien gibt es eindeutige Vor- und Nachteile:

Edelstahl Grillrost

Grillroste aus Edelstahl sind in Reinigung und Pflege weniger aufwendig, Edelstahl ist widerstandsfähig, robust und leicht zu reinigen. Sie zerkratzen nicht und selbst bei starken Verschmutzungen ist ein in Wasser eingeweichter Edelstahlrost mühelos zu säubern. Wer will, kann einen Edelstahlrost auch mit gröberen Bürsten und scharfen Reinigern bearbeiten. Sogar der Waschgang in der Spülmaschine ist möglich.

Edelstahl ist zudem rostfrei – ein klarer Vorteil in puncto Langlebigkeit. Außerdem ist ein Grillrost aus Edelstahl flexibel und bruchfest, abrupte Temperaturwechsel werden genauso ausgehalten wie ein ungewolltes Fallenlassen.

Allerdings ist die Leitfähigkeit und Speicherung von Hitze bei Edelstahl weniger gut vorhanden, weshalb die bei den meisten Grillfreunden heißgeliebten Grillmarkierungen oftmals nicht so ausgeprägt sind. Hier gilt: Je dicker die Stäbe, umso besser die Hitzeleitfähigkeit. Beim indirektem Grillen ist die geringere Hitzeleitfähigkeit andererseits ein Vorteil, denn der Rost brennt sich bei längeren Grillzeiten nicht so stark ins Fleisch.

Grundsätzlich macht sich hochwertige Qualität bei einem Edelstahl-Rost auch in einem hohen Preis bemerkbar – dafür kann er aber auch ein Leben lang halten.

Gusseiserner Grillrost

Ein Grillrost aus Gusseisen besticht neben einem geringeren Preis und einer schönen nostalgischen Optik mit einer optimalen Wärmeleitfähigkeit. Das Material erhitzt schnell und entsprechend schnell kann mit dem Grillen gestartet werden. Zudem spielen Gussroste bei Hitzespeicherung und Hitzeabgabe in der ersten Liga – eine Voraussetzung für die wunderschön eingebrannten Streifenmuster auf dem Fleisch, dem Branding. Viele hochwertige Roste aus Gusseisen besitzen Stäbe in V-Form und können je nach Einsatzzweck beidseitig verwendet werden: Die spitze Seite für extra schöne Grillmuster, die stumpfe Seite für ein besonders intensives Grillaroma.

Grundsätzlich sind auch Gussroste nicht sehr empfindlich, wenn einige wenige Pflegemaßnahmen beachtet werden: Vor dem ersten Gebrauch eingebrannt, funktioniert die Reinigung bei Grillrosten aus Gusseisen mit Ausbrennen nach dem Grillen besonders effektiv (Stichwort Pyrolyse), Schmutzreste werden danach vorsichtig abgebürstet. Spülmittel und grobe Bürsten sind bei der Reinigung tabu, damit die eingebrannte Patina als natürliche Anti-Haftbeschichtung nicht zerstört wird. Zusätzlich ist die regelmäßige Pflege mit Öl zur Rostvermeidung unerlässlich. Außerdem sind Gussroste aufgrund ihrer porösen Struktur nicht bruchsicher und sollten deshalb vorsichtiger behandelt werden.

Bei der Qual der Wahl spielen also auch beim Grillrostkauf mal wieder Eure persönliche Vorlieben die entscheidende Rolle. Unser heißer Tipp für Unentschlossene: Kauft beides – so könnt Ihr beim nächsten BBQ alle Vorteile genießen.

Beschichtete Grillroste

Verchromte sowie emaillierte Stahlroste sind eine preisgünstige Alternative zu Edelstahl, zudem lässt sich das beschichtete Material recht mühelos reinigen. Allerdings sind Chrom- und Emailleroste sehr empfindlich, denn die Beschichtung nutzt sich nach längerem Gebrauch ab und kann bei der Benutzung von ungeeignetem Grill- und Reinigungszubehör leicht Schaden nehmen – und der Grillrost muss ersetzt werden.

Nicht den passenden Grillrost gefunden? Wir helfen Euch weiter!

Hochwertige SANTOS Grillroste aus Edelstahl oder Gusseisen sind bei uns für alle SANTOS Gasgrill-Modelle sowie passend für viele Modelle der Marken Weber, BroilKing und Napoleon erhältlich. Sie sind sehr robust und ausgesprochen langlebig, wenn man sie entsprechend behandelt und pflegt. Und auch für alle Arten von Grillrosten anderer Grillmodelle und Grillmarken aus unserem Shop gilt: Wir beraten Euch gerne! Schickt uns einfach das ►Ersatzteil-Formular mit dem genauen Grillmodell und dem benötigten Ersatzteil – wir finden garantiert eine Lösung.

SANTOS Grillshop: Bei uns findet Ihr eine umfangreiche Auswahl an Ersatzteilen sowie Austausch- und Nachrüstteilen für Euren SANTOS Grill - und aller anderen Marken unseres Shops.