CategoriesKräuter und Gewürze

Grillen mit Bärlauch – gesund und lecker

Tags

Bärlauch von Wald und WieseBärlauch kommt in Deutschland vielerorts wild vor und kann deshalb auch frisch gesammelt werden. Er ist besonders aufgrund seines runden und milden Aromas beliebt. Im Volksmund heißt er wegen seines Aromas auch Knoblauchspinat, wilder bzw. Waldknoblauch oder auch Hexenzwiebel.

In der Küche kommen besonders die Blätter zum Einsatz und werden häufig zum Würzen verwendet. An sich ist Bärlauch aber vollständig essbar. Eine weitere Besonderheit ist die antibakterielle Wirkung und seine lindernden Eigenschaften bei Magen-Darm-Erkrankungen.
Grills und Zubehör finden Sie bei santosgrills.de. Auch diese Grill-Geräte (auf´s Bild klicken):

Bärlauchsalz

Besonders zum Würzen und Abrunden von Grillgerichten ist das angenehme und runde Aroma von Bärlauch zu empfehlen, weshalb er auch als Salz besonders auf Grillgerichten zu empfehlen ist.

Zutaten

  • 500 g grobes Meersalz
  • 75 g Bärlauch

Zubereitung

Das grobe Meersalz zuerst mit einer Salzmühle vorsichtig zerkleinern und den Bärlauch pürieren. Anschließend etwa 75 g Salz mit dem pürierten Bärlauch in einem Mixer geben und solange vermengen, bis eine leicht sämige Masse entstanden ist.

Nun die Mischung in einer Schüssel mit dem restlichen Salz gründlich vermengen und umrühren, bis es sich gleichmäßig verteilt hat.

Breiten sie das Salz auf einer ebenen Unterlage auf Backpapier aus und lassen es auf der Terrasse in der Sonne – je nach Temperatur – etwa einen Tag trocknen.

Bärlauchbrot

Selbstgemachtes Bärlauchbrot schmeckt gut und ist mal etwas anderes als die immer gleichen Knoblauch- und Kräuterbaguettes aus dem Supermarkt.

Zutaten

  • 400 g Dinkelmehl (Typ 1050)
  • 5 Eier
  • 2 EL Bärlauchsalz
  • 100 g Bärlauch
  • 200 g Butter
  • 20 g Hefe

Zubereitung

Den Bärlauch zuerst waschen und fein hacken. Anschließend mit einem Küchenrührer alle Zutaten in einer großen Schüssel gleichmäßig und gründlich verrühren und danach noch von Hand etwa 3 Minuten kneten. Nun 20 min abgedeckt ruhen lassen.

Aus dem Teig können jetzt Brote, Baguettes oder Brötchen geformt werden und im Grill bei 200 °C gebacken werden. Die Backzeit variiert je nach Größe der Backware zwischen 15 und gut 30 Minuten.

Passend zu Ihrem neuen Grill finden Sie bei uns im Santos Shop das geeignete und gewünschte Zubehör.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.