CategoriesGrill-Tipps

Beim Thema Grillanzünder …

Tags

… schwört jeder Grill-Profi auf sein Geheimrezept. Inzwischen ist die Palette verschiedener Grillanzünder nicht nur breit, sondern für den Laien unüberschaubar. Was die Situation noch schwieriger macht, ist die Frage, ob Grillanzünder geschmacksneutral sind oder nicht? Schließlich soll das Grillgut nach Röstaromen, Gewürzen und lecker schmecken, statt das Aroma des Grillanzünders anzunehmen.

Auf klassische Brandbeschleuniger verzichten

Leider immer noch von vielen Grill-Fans bevorzugt werden Grillanzünder wie Benzin, Spiritus oder Verdünnung. Trotz alljährlicher Warnungen sind diese drei aus der Grill-Szene nicht wegzudenken. Dabei ist der Umgang mit ihnen alles andere als ungefährlich. Einerseits aufgrund der Brand- und Unfallgefahr durch Stichflammen. Auf der anderen Seite entstehen Verbindungen beim Verbrennen, die alles andere als gesund sind. Wer sich selbst und andere schützen will, sollte daher nur zu ausgewiesenen Grillanzündern greifen.

Flüssig, Gel oder fest

Inzwischen gibt es verschiedene Grillanzünder, die rückstandsfrei verbrennen. Eine Eigenschaft, auf die es sich zu achten lohnt. Werfen Sie beim Kauf Ihrer Grillanzünder in Zukunft nicht nur einen Blick auf den Preis, sondern auch auf die Inhaltsstoffe und Qualitätssiegel. Besonders wichtig ist natürlich eine nachgewiesene Geschmacksneutralität. Seit einigen Jahren zunehmend in Mode gekommen sind Grillanzünder aus Alkoholbasis, die raucharm, geruchs- und geschmacksneutral verbrennen.

Bio-Anzünder – der neue Trend

Zunehmend beliebter werden bei vielen Grill-Fans ökologische Grillanzünder aus Kokosfasern oder Holzwolle, die mit hoher Hitze verbrennen. Achten Sie vor dem Bestücken des Grills darauf, dass der Grillanzünder vollständig verbrannt ist. Eine Tatsache gilt grundsätzlich für alle Anzünder: Vor dem Auflegen des Grillgutes auf den Rost das Brennmaterial gut durchglühen lassen. Eine weiße Ascheschicht signalisiert, dass die Glut perfekt fürs Grillen ist.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.