CategoriesGrillrezepte Rind

Steak á la Crazy Style

Tags

Steaks á la CrazyIn den USA geht es auf dem Grill nicht immer so zu, wie man es hierzulande erwartet. Die Experimentierfreude bringt aber auch das eine oder andere Gericht hervor, welches nicht nur ungewöhnlich in der Zubereitung ist, sondern auch schmeckt. Probieren Sie doch einfach unser Steak á la  Crazy Style. Der Clou: Es wird mit Cola mariniert, schmeckt aber trotzdem.

Zutaten für 5 Personen

  • 1 kg Rumpsteak am Stück
  • 0,75 l Cola
  • 1 -2 Knoblauchzehen (nach Geschmack dosieren)
  • 2 Zwiebeln
  • 3 EL frischer Orangensaft
  • je 65 g geriebener Ingwer
  • etwas frische Vanille
  • 100 ml Olivenöl
  • 3 – 4 TL Pfeffer (frisch gemahlen) und Salz
  • 1 Zitrone

Grills und Zubehör finden Sie bei santosgrills.de. Auch diese Grill-Geräte (auf´s Bild klicken):

Zubereitung

Schneiden Sie das Rumpsteak in 5 gleichmäßige Scheiben und die Knoblauchzehen sowie die Zwiebeln nach dem Schälen fein und reiben eine Zitrone ab. Geben Sie die Zutaten für die Marinade – Cola, Knoblauch, den O-Saft, Ingwer, Olivenöl, Pfeffer, Zwiebeln, Vanille und das Salz – zusammen in eine Schüssel und mischen die Zutaten kräftig durch.

Um die Steaks perfekt zu marinieren, eignen sich besonders verschließbare Gefrierbeutel. Geben sie immer maximal zwei Steaks in einen Gefrierbeutel und verteilen die Marinade gleichmäßig in die Beutel. Drücken Sie vor dem Verschließen so viel Luft wie möglich aus den Beuteln und verschließen diese. Bewegen Sie die Beutel hin und her, um die Marinade auf den Steaks zu verteilen. Anschließend mindestens 3 – 4 Stunden im Kühlschrank marinieren.

Nehmen Sie die Steaks anschließend aus den Beuteln, lassen Sie abtropfen und bei Raumtemperatur eine halbe Stunde aufwärmen. Nun noch für 2 – 3 Minuten pro Seite bei hoher Temperatur grillen. Als Beilagen eignen sich Ofenkartoffeln und Zwiebelringe. Dekorieren Sie die Steaks noch mit Zitronenscheiben – fertig.

Passend zu Ihrem neuen Grill finden Sie bei uns im Santos Shop das geeignete und gewünschte Zubehör.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.