CategoriesGrillwissen

Hygiene: Das A und O in der Küche und am Grill

Tags

Auf Sauberkeit am Grill achtenCampylobacter oder Salmonellen – beides sind Krankheitserreger, die häufig in der Küche und an Lebensmitteln vorkommen und für zahlreiche Lebensmittelvergiftungen und Magen-Darm-Infekte verantwortlich sind. Ursachen dafür können eine falsche Lagerung oder Zubereitung von Lebensmitteln, aber auch unzureichende Hygiene sein. Stiftung Warentest schätzt, dass jeder 40. Verbraucher in Deutschland mindestens einmal im Jahr aufgrund falscher Lebensmittel erkrankt.

Lebensmittel trennen und Küchengeräte richtig trocknen

Was für die Küche gilt, ist natürlich auch für Grill-Fans von Bedeutung und darf am Grill nicht vernachlässigt werden. Besonders wichtig ist für Grill-Fans die Trennung von Fleisch und Gemüse bzw. Obst. Denn viele Bakterien, die sich auf dem Fleisch befinden, werden erst durch den Garprozess abgetötet und gelangen dadurch nicht mit in das fertige Gericht.

Grills und Zubehör finden Sie bei santosgrills.de. Auch diese Grill-Geräte (auf´s Bild klicken):

Wird jedoch auf einer Arbeitsplatte erst Fleisch geschnitten und anschließend Obst oder Gemüse, können sich auf der Arbeitsplatte Bakterienrückstände befinden, welche anschließend mit im Salat landen, da sie sich an das Gemüse geheftet haben. Es gilt also: Wenn auf derselben Arbeitsplatte Fleisch und Gemüse geschnitten werden, immer erst gründlich mit heißem Wasser abwischen.

Lappen trocknen und Handtücher nur für die Hände nehmen

Ein weiterer grober Fehler ist das unzureichende Trocknen von Lappen, Wischtüchern und Handtüchern. Besonders in diesen können sich Bakterien durch das feuchte Klima gut vermehren. Nach dem Benutzen am besten waschen und durchtrocknen lassen. Des Weiteren sollte niemals ein Handtuch, bzw. Wischtuch zum Hände- und Geschirrabtrocknen verwendet werden.

Für Grill-Fans besonders wichtig sind aber nicht nur Messer, Arbeitsplatte und Co, auch das Grillrost erweckt bei einigen Grills eher unappetitliche Gefühle. Nicht nur, dass sich hier Keime ansiedeln können, auch rufen besonders bei Holzkohlegrills minimale Ruß- und Aschepartikel weitere Gefahren hervor. Wer sich hier Arbeit ersparen will, sollte den Grill auch immer so schnell wie möglich reinigen und nicht erst ein paar Tage später oder vor der nächsten Grillparty, denn dann lösen sich die Rückstände nur sehr schwer wieder ab. Tipp: Beim Gasgrill hilft das Abbrennen des Grillrosts auf hoher Stufe, um Keime abzutöten.

Passend zu Ihrem neuen Grill finden Sie bei uns im Santos Shop das geeignete und gewünschte Zubehör.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.