CategoriesGrill-Tipps

Endlich Rodizio selber machen – wir haben die Hardware

Tags
Mit den richtigen Tricks immer sicher grillen

In den letzten Jahren sind viele Barbecue- und Grilltrends aus Übersee nach Deutschland geschwappt. Klar: Der überwiegende Teil kommt aus dem USA. Smoken mit Wood Chips oder Keramikgrills – wie jene von Kamado Joe – um nur zwei Beispiele zu nennen. Es gibt aber auch Trends, die kommen aus einer ganz anderen Ecke der Welt. Das Braai ist ein Beispiel. Wer Fleisch liebt und auf ein etwas rustikales Ambiente Wert legt, ist sicher schon mit dem Rodizio in Berührung gekommen. Dahinter verbirgt sich eine außergewöhnliche Art und Weise, Fleisch zuzubereiten und das Grillgut zu servieren – direkt am Spieß.

Churrascaria: Fleisch direkt vom Spieß

Rodizio wird heute ganz unterschiedlich interpretiert. Für einige Liebhaber der rustikalen Küche ist es einfach ein All you can eat. Serviert werden die Beilagen oft als Büffet, das Fleisch wird direkt am Spieß gegrillt und kommt so auch an den Tisch. Je nach Appetit und Hunger fallen die abtranchierten Stücke etwas größer aus.

Rodizio hat sich auf der anderen Seite als Bezeichnung für Restaurants im Steakhouse-Style etabliert. Das typische Servieren mit Spieß und Messer am Tisch ist in Brasilien übrigens Bestandteil der Churrascarias.

Wie ist Rodizio entstanden? Genau wird sich die Story dahinter wahrscheinlich nicht mehr rekonstruieren lassen. Aber: Einige Quellen sprechen davon, dass ein Kellner mit einem Fleischspieß versehentlich an den falschen Tisch gegangen ist – und mit diesem Irrtum das Rodizio seinen Anfang nahm. Heute werden vom Spieß verschiedene Fleischsorten und Cuts serviert. Verbreitet sind:

  • Hühnchen
  • Rindfleisch
  • Schwein

Besonders interessant sind die sehr unterschiedlichen Würzmischungen, welche zum Einsatz kommen. Hier hat jedes Rodizio sein ganz eigenes Geheimrezept. Was hat das Ganze nun mit dem XXL Spieß-Rondell auf sich.

Rodizio vom Grill – dank Spieß-Rondell

Wollt Ihr Euer eigenes Rodizio ausprobieren und die nächste Grillparty unvergesslich machen? Genau jetzt kommt unser Spieß-Rondell zum Einsatz. Durch die Halterung für mehrere Spieße könnt Ihr mit dem Rondell aus Edelstahl verschiedene Fleischgerichte auf einmal zubereiten.

Probiert zum Beispiel Picanha aus. Hierbei handelt es sich um den Hüftdeckel vom Rind (auch bekannt als Tafelspitz). Für die Vorbereitung wichtig ist, dass der Fettdeckel nicht abpariert wird. Anschließend den Hüftdeckel in Scheiben von etwa 5 – 6 cm Dicke schneiden und aufspießen. Darauf achten, dass das Fleisch die Form eines U hat. Kurz vor dem Grillen mit grobem Meersalz würzen und anschließend bei direkter hoher Hitze die ersten Minuten „Farbe“ annehmen lassen. Anschließend auf indirekte Hitze wechseln und das Fleisch weitere 10 Minuten bis 15 Minuten garen.

Jetzt könnt Ihr schon die ersten dünnen Scheiben von der Picanha schneiden. Der Rest wird wieder ein paar Minuten gegrillt, bis die nächsten Scheiben auf dem Teller landen. Zur Picanha könnt Ihr einen Avocado-Dip servieren, frisches Brot oder eine delikate Knoblauch-Creme.

Neugierig geworden? Dann gleich bei uns reinschauen. Wir sind im Onlineshop und auch im Grillstore Köln für Euch und Eure Fragen da. Bei uns bekommt Ihr Gasgrills und Holzkohlegrills sowie Zubehör für Smoker und Co. Natürlich könnt Ihr auch Profis über die Schulter schauen – in unserer Grillschule.

Euch fehlt noch der motorgetriebene Drehspieß für das Spieß-Rondell? Kein Problem, den gibt es passend für Euren Weber, Broil King, Napoleon oder Santos Grill auch kostengünstig von Santos. – und zwar hier.

PASSENDE PRODUKTE ZU DIESEM ARTIKEL

PASSENDE PRODUKTE

Santos Drehspieß-Korb für Drehspieße, Grillkorb, rund
46,90  €
Preis inkl. MwSt. zzgl. Versand

Auf Lager! Lieferzeit 3-5 Tage.**

Im Showroom
Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.