CategoriesGrillsicherheit

Der richtige Umgang mit Gasflaschen

Tags

Gasflaschen - Sicherheit für entspanntes GrillenEine deutlich geringere Rauchentwicklung, kürzere Vorlaufzeiten und das einfachere Handling sind nur drei Vorteile, mit denen der Gasgrill gegenüber dem klassischen Holzkohlegrill punktet. Allerdings ist der Umgang mit Gas nicht ungefährlich. Um den Risiken vorzubeugen, ist der richtige Umgang mit Gas und Gasflaschen entscheidend. Dazu gehört nicht nur der Anschluss an den Gasgrill.

Auch die Lagerung ist ein sicherheitstechnischer Aspekt. Da Gas schwerer als Luft ist, bildet sich bei Gasaustritt eine Wolke, die eine verheerende Zerstörungskraft entfalten kann. Ein Funke genügt, um die Gaswolke zu entzünden. Deshalb sollten Gasflaschen nicht in Kellern und Garagen aufbewahrt werden. Gleichzeitig muss das Ventil einer Gasflasche regelmäßig auf Dichtigkeit geprüft werden.

Gasflasche an den Grill anschließen

Vor dem ersten Anschluss einer Gasflasche an den Gasgrill empfiehlt es sich grundsätzlich, die Bedienungsanleitung genau zu studieren und alle Schritte trocken zu üben. Am besten legt man sich eine Reihenfolge fest, in der die Gasflasche angeschlossen werden muss. Grundsätzlich gilt, dass das Ventil erst zum Schluss geöffnet wird. Dass während des Wechsels der Gasflasche weder geraucht noch mit offenem Feuer hantiert werden darf, versteht sich von selbst.

Vor jedem Anschluss raten unsere Grillexperten dazu, alle zugängliche Dichtungen der gasführenden Teile noch einmal zukontrollieren. Wind, Wetter und der ständige Gebrauch können im Lauf der Zeit den Dichtungen zusetzen. Werden diese spröde & brüchig, ist die erforderliche Dichtwirkung nicht mehr gewährleistet. Daher sind defekte Dichtungen umgehend auszutauschen.

Verhalten bei Gasgeruch

Propan- und Butangas sind von Natur aus geruchlose Gase. Daher werden sie mit geruchsintensiven Stoffen versetzt. Nehmen Sie den Gasgeruch war, ist besonnenes und schnelles Handeln gefragt.

  • Sorgen Sie in geschlossenen Räumen umgehend für einen ausreichenden Luftzug. Fenster und Türen also weit öffnen.
  • Verständigen Sie die Feuerwehr und entfernen die defekte Gasflasche.
  • Achtung: Gas ist leicht entzündlich. Bei ausreichend hoher Gaskonzentration ist ein kurzer Funke ausreichend, um eine verhängnisvolle Kettenreaktion in Gang zu setzen. Vermeiden Sie die Bedienung elektrischer Geräte und offene Flammen.
Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.