CategoriesRezepte Pizza und Brote

Burger Brötchen – unsere Ideen zum Selberbacken

Tags

Elektrogrill - ideal für Balkon und VerandaDas Geheimnis guter Burger sind leckere und saftige Patties. Jeder Grillfan wird dies sicher unterschreiben. Perfekt ist ein Burger damit aber noch lange nicht. Das Bun – also das Burger Brötchen – ist mindestens genauso wichtig. Auf der einen Seite weich und fluffig, sollte es auf der anderen Seite genug Biss haben und sich nicht beim ersten Kontakt mit der Burgersauce vollsaugen.

Klar können Einsteiger hier zu Fertigprodukten greifen. Echte Burgerfans werden aber mit Sicherheit zu selbst gebackene Burger Buns greifen. Und mit dem einfachen Grundrezept schmecken auch Ihre Burger gleich ganz anders.

Die Zutaten:

  • 400 Gramm Mehl
  • 1 EL Trockenhefe
  • 2 EL Milch
  • 175 ml lauwarmes Wasser
  • 1 EL Zucker
  • Salz aus der Mühle
  • 2 Eier
  • 1 EL Butter

Die Zubereitung:

Zuerst das Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken, in welche die Trockenhefe, der Zucker und 1 TL Salz kommen. Anschließend das Wasser und die Milch hinzu geben und daraus den Vorteig kneten. Diese kurz gehen lassen und anschließend die Eier (bei einem der Eier das Eigelb vom Eiweiß trennen und das Letztere beiseite stellen) und die Butter einarbeiten.

Den Teig jetzt so lange gehen lassen, bis er sich in etwa verdoppelt hat. Danach den Teig noch einmal kneten und in 6 – 8 Rohlinge teilen, aus denen zwischen den Handflächen die Buns geformt werden. Letztere auf einer eingefetteten Grillplatte platzieren, kurz ruhen lassen und mit dem Eiweiß bestreichen. Als Deko noch Sesam oder Koriandersamen darüber streuen und bei 200°C im Grill hellbraun backen. Fazit: Selbstgemachte Buns sind einfach, lecker und das Topping für jede Burgerparty.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.