CategoriesGesundes Grillen

Grillen & Gesundheit – was macht den Kürbis so gesund

Tags

Gemüse der SaisonIm Herbst leuchten die Auslagen vieler Supermärkte bunt, die Farbtöne reichen von einem kräftigen Orange über Gelb bis hin zu zarten Grüntönen – es ist Kürbiszeit. Und auch wir haben schon das eine oder andere Rezept dieses derzeit allgegenwärtigen Gemüses aus der Schublade hervorgeholt. Kürbise hinterlassen aber nicht nur optisch einen besonderen Eindruck. Dass im Herbst die bunten Früchte der Gattung Cucurbitaceae so beliebt sind, hat zwar einerseits mit dem Angebot zu tun.

Andererseits sind im Kürbis besondere Inhaltsstoffe enthalten, die ihn nicht nur Vitaminbombe machen. Kürbise sind gesund, weil sie auch Mineralstoffe, Spurenelemente und Pflanzenstoffe enthalten, die erheblich zu unserer Gesundheit beitragen können.

Der Kürbis – eine Vitaminbombe

Betrachtet man den Gehalt an Vitaminen bzw. Vitaminvorstufen, sind Kürbise echte Vitaminbomben. So enthalten sie beispielsweise die Vitamine C, D und E. Darüber hinaus ist in den Kürbissen reichlich Betacarotin enthalten. Dieser Pflanzenfarbstoff fungiert einerseits als Vorstufe für Vitamin A, schützt gleichzeitig aber auch das Auge und ist eine Antioxidans.

Übrigens: Das Fruchtfleisch eines Kürbisses ist ideal für alle, die sich gesund und kalorienarm ernähren wollen. Denn 100 Gramm Kürbis enthalten gerade einmal 25 Kilokalorien.

Neben dem Fleisch der Kürbise haben aber auch deren Kerne einiges zu bieten. Vielen Haushalten und Grill-Fans in Form des Kürbiskernöls bekannt, eignen sich diese als Snack für zwischendurch – und können durch ihren Gehalt an Selen, Linolensäure und Phytosterolen punkten. Letztere wirken beispielsweise einer Prostatavergrößerung entgegen.

Fazit: Ein Kürbis ist gesund und enthält viele Stoffe, die uns einfach nur gut tun. Ein Grund mehr, dem Kürbis vermehrt Aufmerksamkeit zu schenken – auch vom Grill. Und damit Sie länger Freude an der orangefarbenen Vielfalt haben, ist eine kühle Lagerung ratsam (ganze Exemplare halten sich so über Monate).

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.