Archiv für die Kategorie ‘Grillrezepte Marinaden’

Ketchup III: Marinade für Steaks mit Ketchup

Samstag, 21. April 2012

Ketchup-Marinade selber machen

Wir haben in den letzten Tagen uns bereits intensiver dem Thema Ketchup gewidmet und die Herkunft sowie die Zubereitung eigener Ketchupsorten behandelt. Doch Ketchup ist nicht nur als Würzsauce unverzichtbar beim Grillen, auch als Marinade macht Ketchup eine hervorragende Figur. (weiterlesen…)

Wein: Trinken oder als Grillmarinade

Mittwoch, 09. November 2011

Wein als Marinade bei GrillgerichtenWein ist rund um den Grill inzwischen zur festen Größe geworden. Aber nicht nur zum Trinken eignet er sich hervorragend – auch als Bestandteil in Marinaden hat sich Wein inzwischen etabliert. Heute wollen wir Ihnen deshalb ein Paar leckere Rezepte für Grillmarinaden vorstellen. (weiterlesen…)

Marinaden: 2 Rezeptideen für pfiffige Marinaden

Mittwoch, 06. Juli 2011

So sieht perfektes Grillgut ausMarinierte Steaks gibt es inzwischen in jedem Supermarkt und Discounter. Ernährungsexperten warnen aber regelmäßig vor diesen Fertigprodukten. Eingefleischte Grill-Fans greifen für ihre Grillmarinaden sowieso in die Trickkiste und haben ein eigenes Rezept. (weiterlesen…)

Marinaden: Zwei pfiffige Ideen für Pepp vom Grill

Mittwoch, 11. Mai 2011

Spareribs vom GrillMarinaden gehören zum Grillen wie Sonne, Bier und gute Laune. Inzwischen ist es zwar einfach, fertig marinierte Steaks und Geflügel im Supermarkt zu kaufen. Aber wer will sich schon über den ganzen Sommer mit Fertigprodukten eindecken? Deshalb hier unsere Ideen für zwei (weiterlesen…)

Marinadenideen für mehr Geschmack vom Grill

Mittwoch, 09. Februar 2011

Das Gewürz der KönigeSie gehören zum Grillen wie Grillrost und Holzkohle. Die Rede ist von Marinaden. Einerseits machen sie Fleisch zarter und haltbarer. Auf der anderen Seite geben Marinaden Fleisch und Fisch eine besondere Note. Neben traditionellen Rezepten für Marinaden probieren Grill-Fans (weiterlesen…)

Fruchtig würziger Ketchup mit Hokkaidokürbis

Donnerstag, 14. Oktober 2010

Soße darf nicht fehlenSenf und Ketchup sind die Klassiker auf jeder Grillparty. Sie geben Bratwurst und Steak die richtige Würze. Ein bisschen exotischer kommt Kürbis Ketchup daher. Selbstgemacht und frisch serviert wertet die fruchtig-scharfe Sauce ein saftiges Rinderhüftsteak (weiterlesen…)

Fruchtige Sauce zum Barbecue

Dienstag, 12. Januar 2010

Fruchtige Sauce zum Barbecue

30 Gramm getrocknete Ancho-Chilis ohne Kerne und Stiel
3 Esslöffel helle Melasse, alternativ Sirup
2 Knoblauchzehen
1 ¼ Tassen Apfelessig
1 Prise Nelkenpulver
1 Teelöffel gemahlener Koriander
1/3 Tasse brauner Zucker
¾ Tasse gehackte Zwiebeln
¾ Tasse getrocknete Sauerkirschen
¾ Tasse Ketchup
¼ Tasse Wasser

Geben Sie alle Zutaten in einen Topf, verrühren sie gut und bringen sie zum Kochen. Lassen Sie sie
für weitere 20 Minuten köcheln, so dass die Chili und Kirschen weich werden. Danach pürieren Sie
alles und lassen es nochmals aufkochen. Reduzieren Sie die Sauce auf 750 Milliliter und dicken sie
etwas an. Anschließend schmecken Sie mit Pfeffer und Salz ab und können mit dieser Sauce
Geflügel auf dem Grill bestreichen. Die Sauce reicht dabei für etwa 1,5 Kilogramm Fleisch aus.

scharfe Honig-Sesam Sauce

Dienstag, 12. Januar 2010

scharfe Honig-Sesam Sauce

3 Esslöffel Honig
je 2 Esslöffel helle Sojasauce und helles Sesamöl
4 Esslöffel Orangensaft
1 Teelöffel Sambal Oelek

Vermischen Sie den Honig mit der Sojasauce, dem Orangensaft, dem Sesamöl und dem Sambal
Oelek, so dass Sie eine glatte Marinade erhalten. In dieser Marinade können Sie Geflügel
marinieren. Grillen Sie das Geflügel und überziehen es zum Schluss nochmals mit der Marinade.

Marinade für Hähnchen

Dienstag, 12. Januar 2010

Marinade für Hähnchen

100 Gramm Joghurt
5 Teelöffel Olivenöl
2 Teelöffel Hähnchengewürz
je ½ Teelöffel Knoblauchgranulat und Currypulver

Vermengen Sie den Joghurt mit den Gewürzen und dem Olivenöl, so dass Sie eine schöne glatte
Marinade erhalten. Mit dieser Marinade können Sie Geflügel oder auch Champignons marinieren
und anschließend auf dem Grill garen. Die Marinade sollte mindestens für vier Stunden einziehen.

Marinade mit Senf

Dienstag, 12. Januar 2010

Marinade mit Senf

je 1/3 Tasse Dijon-Senf und Senf
1/8 Teelöffel roter, gemahlener Pfeffer, alternativ Cayennepfeffer
2 Esslöffel Olivenöl

Vermengen Sie alle Zutaten miteinander und schon haben Sie eine köstliche Marinade mit Senf.
Die Zutaten sind für ein Kilogramm Fleisch berechnet. Sie können verschiedene Fleischsorten
damit marinieren, lassen Sie dabei das Fleisch für etwa sechs bis acht Stunden gut durchziehen.

Süße Marinade mit Honig

Dienstag, 12. Januar 2010

Süße Marinade mit Honig

5 Esslöffel Orangensaft
3 Esslöffel Honig
1 Teelöffel Sojasauce
1 Esslöffel scharfer Senf
½ Teelöffel weißer Pfeffer
Öl

Die Zutaten sind für acht Portionen berechnet und lassen sich schnell zu einer leckeren Marinade
verarbeiten. Vermengen Sie einfach alle Zutaten miteinander und marinieren Sie damit
Hähnchenfleisch. Lassen Sie das Fleisch am besten über Nacht im Kühlschrank durchziehen.

Scharfe Geflügelmarinade

Dienstag, 12. Januar 2010

Scharfe Geflügelmarinade

4 Esslöffel Tomatenmark
2 Esslöffel gemahlene Mandeln
2 Esslöffel Aprikosenkonfitüre
1 Esslöffel Olivenöl
1 Teelöffel Sambal Oelek
1 Esslöffel frisch gehackter Liebstöckel
1 Esslöffel Sojasauce

Verrühren Sie einfach alle Zutaten zu einer möglichst glatten Marinade. Mit dieser können Sie
Geflügel aller Art einlegen. Die Marinade ist ausreichend für acht Hähnchenschenkel und -flügel
und muss wenigstens eine Stunde lang einziehen dürfen.

Leckere Marinade für Fisch

Dienstag, 12. Januar 2010

Leckere Marinade für Fisch

12 Esslöffel Olivenöl
4 gepresste Knoblauchzehen
3 Esslöffel Balsamico
3 Esslöffel dunkle Sojasauce
1 Teelöffel bunter, gemahlener Pfeffer
1 Esslöffel süßer Senf
1 Teelöffel Salz
1 Teelöffel Sambal Oelek
fein gehackter Dill

Vermischen Sie für diese Marinade einfach alle Zutaten miteinander und rühren sie glatt.
Anschließend können Sie zum Beispiel Fischspieße darin marinieren. Für die Eiligen gilt, es reicht
auch aus, die Fischspieße nur kurz mit der Marinade zu bestreichen. Sollten Sie kein Balsamico zu
Hause haben, können Sie ebenfalls Apfelessig verwenden.

Marinade aus Balsamico und Rotwein

Dienstag, 12. Januar 2010

Marinade aus Balsamico und Rotwein

Zutaten für vier Personen

100 Milliliter Balsamico
100 Milliliter Rapsöl
1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel
5 Esslöffel Rotwein
½ Teelöffel schwarzer Pfeffer
etwas Rosmarin

Schälen Sie die Zwiebel und schneiden sie in Ringe, den Knoblauch drücken Sie durch die Presse.
Für die Marinade vermengen Sie den Rotwein mit dem Öl und Balsamico, würzen Sie die Marinade
mit dem Knoblauch, Zwiebeln, etwas Rosmarin und marinieren Sie Ihr Fleisch über Nacht darin.

Marinade mit Creme fraiche

Dienstag, 12. Januar 2010

Marinade mit Creme fraiche

Zutaten für vier Personen oder 750 Gramm Fleisch

400 Gramm Creme fraiche
3 Esslöffel Senf
1 Päckchen Kräuter der Provence
2 klein gehackte Knoblauchzehen
Salz und Pfeffer
Paprikapulver

Die Kräuter der Provence vermischen Sie mit der Creme fraiche, dem Knoblauch und dem Senf.
Geben Sie jetzt noch etwas Paprikapulver, Salz und Pfeffer dazu und verrühren alles noch einmal.
Anschließend können Sie Ihr Fleisch in der Marinade ziehen lassen. Zwei bis drei Stunden sind eine
gute Ziehzeit, das Fleisch kann währenddessen den Geschmack der Marinade aufnehmen.