Archiv für die Kategorie ‘Grillrezepte Kräuterbutter und Dipps’

Avocado-Dip – schnell, lecker und einfach

Dienstag, 24. Februar 2015

Wozu ein Dip alles passen kannGrillen ist Hobby, Leidenschaft und Genießen. Damit am Ende ein stimmiges Ergebnis entsteht und es allen – auch dem Gastgeber – schmeckt, muss jedes Detail stimmen. Wo gebraten und gebrutzelt wird, liegt das Augenmerk oft auf den perfekten Garpunkten von Fisch, Fleisch und Gemüse. Beilagen wie Dips oder Brot werden hier schnell zur Nebensache. Trotzdem: Mit ein wenig Geduld, den richtigen (weiterlesen…)

Bruschetta: Ein Klassiker – schnell, einfach und lecker

Donnerstag, 17. Juli 2014

Grillen ohne Krebsrisiko mit GemueseVor 40 oder 50 Jahren hätte man in Deutschland mit dem Begriff „Bruschetta“ wahrscheinlich kaum etwas anfangen können. Wirft man inzwischen einen Blick über den Gartenzaun auf die eine oder andere Grillparty, wird man beobachten können, wie die Bruschetta zu einer fast schon klassischen Beilage geworden ist. Ganz traditionell mit Tomate, Basilikum und Knoblauch zubereitet, schmeckt diese Art (weiterlesen…)

Leckere Dips einfach selber machen

Freitag, 30. August 2013

Grillen lernenBeim Thema Grillen denken viele Grill-Fans zuerst an das, was auf dem Grillrost landet. Fleisch, Gemüse, Fisch und Geflügel stehen deshalb zwar im Mittelpunkt jeder Grillparty. Aber ohne Beilagen – wie Salate, frisch geröstetes Brot oder Grillsaucen – wäre kaum ein Grillen wirklich perfekt. Immer wieder auf dem Teller landen Dips – der Einfachheit halber aus der Dose. Dabei lassen sich mit den richtigen (weiterlesen…)

Feurige Butter fürs Grillen

Dienstag, 20. August 2013

tn_pizzaheber-santosKräuterbutter gehört in vielen Haushalten einfach zum Grillen dazu. Entweder zum Verfeinern verschiedener Gerichte oder als Aufstrich für frisch geröstetes Brot – bei Grillpartys ist sie kaum noch wegzudenken. In den meisten Fällen kommt sie dabei aus dem Kühlregal „frisch“ auf den Tisch. Warum aber nicht einfach mal selbst die kreative Ader bemühen und Kräuterbutter selbst machen? Dank der wenigen (weiterlesen…)

Grillen mit Meerrettich

Montag, 04. Juni 2012

Meerrettich am GrillMeerrettich gehört zu den bekanntesten Gewürzen, wobei im allgemeinen Sprachgebrauch bei der Bezeichnung Meerrettich meist lediglich um die Wurzel der Meerrettichpflanze handelt. Diese längliche dicke Wurzel beinhaltet das typische Aroma des (weiterlesen…)

Marinade und Kräuterbutter für den perfekten Grillabend

Dienstag, 07. Februar 2012

Marinade und Kräuterbutter - das Zünglein an der WaageWas ist eine Grillparty ohne Marinade am Steak und die Kräuterbutter auf dem Baguette? Um Gästen das perfekte Steak bieten zukönnen, braucht es eine selbstgemachte Texasstyle-Grillmarinade für das Fleisch und eine feine französische Kräuterbutter für (weiterlesen…)

Einfache Dips für Folienkartoffeln vom Grill

Freitag, 26. November 2010

gegrillte Kartoffeln, was ganz besonderesNeben Würstchen und Steaks werden zunehmend Folienkartoffeln in die heiße Glut des Grills gelegt. Diese gute und gesunde Idee wird sehr häufig mit fertigen Dips aus dem Supermarktregal serviert. Dabei gibt es vielfältige Möglichkeiten, leckere Saucen selbst zuzubereiten, (weiterlesen…)

Paprika-Aprikosen Dip

Dienstag, 12. Januar 2010

Paprika-Aprikosen Dip

2 Paprikaschoten
Saft von 1 Zitrone
1 kleine Dose Aprikosen
1 Chilischote
1 Zwiebel
1 Esslöffel gehackte Zitronenmelisse
Salz und Pfeffer

Möglichst fein schneiden Sie die Chilischote, Paprika und Zwiebel in Würfel. Die Aprikosen lassen
Sie zuerst abtropfen und schneiden sie in Streifen. Vermischen Sie die Aprikosen mit dem Paprika,
Chili, Zwiebel und der Zitronenmelisse. Mit etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer schmecken Sie
den Dip ab. Zu gegrilltem Geflügel schmeckt der Paprika-Aprikosen Dip ausgezeichnet.

würzige Butter

Dienstag, 12. Januar 2010

würzige Butter

125 Gramm Butter
2 Teelöffel körnigen Senf
1 mittelgroße Schalotte
6 Esslöffel gemischte Kräuter
1 Teelöffel Weinbrand
1 Prise Paprikapulver
2 Prisen Salz und Pfeffer
1 Teelöffel Zitronensaft
2 Esslöffel Öl

Würfeln Sie die Schalotte fein und vermengen Sie sie mit den Kräutern, Weinbrand, Senf und der
Butter. Zum Würzen nehmen Sie Salz, Pfeffer und Zitronensaft. Nehmen Sie Pergamentpapier,
legen die Butter darauf und formen daraus eine Rolle, die Sie für 20 Minuten in den Kühlschrank
legen. Besonders lecker schmeckt die Butter zu gegrillten Gerichten.

Mais-Zwiebel-Dip

Freitag, 08. Januar 2010

Mais-Zwiebel-Dip

10 Esslöffel Mais

200 Gramm passierte Tomaten

4 mittelgroße Zwiebeln

4 Esslöffel Tomatenmark

Tabasco oder Sambal Oelek nach Belieben

Pfeffer

Salz

Die Zwiebeln schälen Sie und schneiden sie in grobe Stücke. Geben Sie sie gemeinsam mit dem Mais in die Küchenmaschine und pürieren alles. Anschließend geben Sie die passierten Tomaten und das Tomatenmark dazu und verrühren alles gründlich. Schmecken Sie mit Pfeffer und Salz ab und verfeinern Sie den Dip mit Tabasco oder Sambal Oelek nach Belieben. Der Dip eignet sich prima für gegrilltes Fleisch und reicht für etwa sechs Personen aus.

Dip mit Senf

Freitag, 08. Januar 2010

Dip mit Senf

400 Gramm Rahmjoghurt

2 Esslöffel italienische gemischte Kräuter

4 Esslöffel mittelscharfer Senf

Salz und frischer grober Pfeffer

Diesen Dip sollten Sie unbedingt einmal zu gegrilltem Lammfleisch servieren. Rühren Sie den Joghurt, Senf und die italienischen Kräuter glatt. Würzen Sie den Dip mit Salz und grobem Pfeffer. Diesen Dip können Sie schnell zubereiten und er ist besonders bei überraschendem Besuch geeignet.

Shisimi Togarashi Dip

Donnerstag, 07. Januar 2010

Shisimi Togarashi Dip

125 Milliliter japanische Sojasauce

4 Zentimeter Ingwer

2 Teelöffel Dashipulver

3 Frühlingszwiebeln

½ Teelöffe Shisimi Togarashi Gewürzmischung

Putzen Sie die Frühlingszwiebeln und den Ingwer und schneiden beides erst in vier Zentimeter lange und dünne Scheiben, anschließend in dünne Stifte der gleichen Länge. Legen Sie die Stifte der Frühlingszwiebeln in eine Schüssel mit kaltem Wasser, und zwar so lange, bis sie sich einrollen. Anschließend vermischen Sie den Ingwer mit Shisimi Togarashi, Dashi, Wasser und Sojasauce. Mit den Frühlingszwiebeln können Sie den Dip noch garnieren.

Wasabi-Butter

Donnerstag, 07. Januar 2010

Wasabi-Butter

2 Esslöffel ungesalzene, weiche Butter

½ Esslöffel fein gehackter Schnittlauch

1,5 Teelöffel Wasabipaste oder -pulver

1 Teelöffel Ketjap Manis (süße Sojasauce)

Verrühren Sie alle Zutaten kräftig miteinander und stellen Sie die Würzbutter kalt, bis Sie sie servieren. Reichen Sie die Butter zu Rinderfilets oder anderen Fleischsorten und ergänzen das Gericht um einen frischen, asiatischen Salat. Die Zutaten reichen für etwa 440 Gramm Fleisch.

Nam Jim Gai Jang – Thai-Dip

Donnerstag, 07. Januar 2010

Nam Jim Gai Jang – Thai-Dip

2 Esslöffel Wasser

2 Esslöffel Limettensaft

2 Esslöffel Fischsauce

1 Knoblauchzehe

1 Esslöffel Chiliflocken

1 Esslöffel gehackte Frühlingszwiebeln

1 Esslöffel gehacktes Koriandergrün

1 Teelöffel Palmzucker, alternativ brauner Zucker

½ Esslöffel hellbraun gerösteter, gemahlener Reis

Tamarindenpaste

Verrühren Sie einfach alle Zutaten solange, bis Sie eine glatte, breiige Masse erhalten. Der Thai-Dip eignet sich besonders gut als Zugabe zu gegrilltem Geflügel, kann aber auch zu anderen Fleischsorten gereicht werden.

Dip mit Frischkäse

Donnerstag, 07. Januar 2010

Dip mit Frischkäse

Zutaten für vier Personen

100 Milliliter teilentrahmte Milch

250 Gramm Frischkäse (Rahmstufe mit 17 Prozent Fett absolut)

1 Teelöffel rosenscharfes Paprikapulver

1 Prise Chilipulver

Salz und Pfeffer

Knoblauchpulver

Mit einem Schneebesen rühren Sie den Frischkäse schön glatt und geben die Milch langsam dazu. Zum Abschmecken nehmen Sie Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Knoblauchpulver, für mehr Schärfe geben Sie noch Chili dazu. Servieren Sie den Dip zu gegrillten Kartoffeln.