CategoriesGrilltrends

Wein – Grillen ist nicht nur Bier

Tags

Bier oder WeinKlar – zu jeder Grillparty gehört Bier. Zumindest für die Grill-Fans, die es sich um ihren Grill gemütlich machen. Das weibliche Geschlecht zeigt für den Geschmack des Gerstensafts in der Regel allerdingswenig Begeisterung. Wesentlich mehr Zuspruch findet Wein.

Und – ob man es nun glaubt oder nicht – selbst das starke Geschlecht hat den Rebensaft für sich entdeckt. Jahr für Jahr wächst die Zahl derer, die Fass oder Flasche gegen Bordeaux und Riesling tauschen. Nicht ohne Grund: Ist Wein doch der ideale Begleiter für eine Vielzahl verschiedener Speisen.

Spritzig-leicht oder kraftvoll & schwer

Die Auswahl in puncto Wein ist mittlerweile riesig. Neben Erzeugnissen deutscher Winzer bietet die Palette in Supermärkten und Weinhandlungen eine reiche Auswahl aus Italien, Frankreich, Spanien und Übersee. Selbst Australien hat inzwischen seinen Weg in deutsche Ladenregale gefunden.

Grundsätzlich gilt: Leichte Weine als Aperitif, die eher schweren Weine wollen dagegen zum Essen getrunken werden. Speziell im Sommer spielt der leichte Genuss die größte Rolle. Wer seinen Gästen etwas Neues vorsetzen will, kann sich an einem Vinho Verde aus Portugal probieren.

Fisch & Fleisch auf dem Tisch

Bleibt noch die Gretchenfrage: Welcher Wein gehört wann auf den Tisch? Eine Faustregel gibt es hier nicht. Wein & Gegrilltes müssen zueinander passen. Am besten probiert man vor der Grillparty die eine oder andere Variante aus.

Je milder und sanfter das Gegrillte im Geschmack, umso leichter & angenehmer darf der Wein sein. Daher harmonieren Fisch und leichte Weißweine oft besonders gut. Für kräftig Gewürztes und Scharfes darf es dann auch ein kraftvoller Rotwein mit intensivem Körper sein. Alles eine Frage des Geschmacks.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.