CategoriesOutdoor & Living

Thermocover – wer ohne whirlt, ist selber schuld

Tags

Wohlfühlen im Wellis Acapulco PremiumEin Whirlpool macht Spaß, verspricht Entspannung und hilft Ihnen dabei, die Akkus nach einer stressigen Woche im Büro wieder aufzuladen. Wenn da nicht immer der Gedanke an die nächste Stromrechnung wäre. Denn ein Whirlpool verbraucht Strom. Selbst bei energieeffizienten Geräten – zum Beispiel aus dem Hause Jacuzzi – sollten Sie als Besitzer mit Verbrauchswerten von über 3,5 kW rechnen. Der Betrieb einer Wellnessoase ist damit ein Kostenfaktor, den jeder Whirlpool-Besitzer im Auge behalten sollte.

Graue Haare müssen Ihnen trotzdem nicht wachsen. Es gibt Mittel und Wege, wie Sie den Energieverbrauch des Whirlpools beeinflussen können – auch ohne den Stecker zu ziehen. Der erste Schritt ist ein Griff zu Modellen mit hochwertiger Wannenisolierung. Hintergrund: Je geringer die Wärmeverluste, umso weniger muss das Heizelement arbeiten, um das Home Spa auf Temperatur zu halten.

Thermocover – hier findet jeder Topf einen Deckel

Bleibt noch die Wasseroberfläche, über welche Wärme verloren gehen kann. Und hier kommt das Thermocover ins Spiel. Dank einer Kombination aus isolierendem Material und Passgenauigkeit verhindert es überdurchschnittliche Wärmeverluste – und schließt das Wasser im Whirlpool wie in einer Thermoskanne ein. Die Wahl des richtigen Covers hat also nicht nur optischen Charakter, Sie werden die Entscheidung auch im Geldbeutel spüren.

Unser Tipp: Lassen Sie sich von unseren Mitarbeitern auch zum Thema Thermocover, dessen Pflege und der Auswahl eines Easy Lifter beraten. Denn angesichts ihrer Größe kann das Handling eines Thermocover für nur eine Person zum Problem werden. Und Sie wollen doch entspannt whirlen, vielleicht auch mal allein, oder?

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.