CategoriesGrill-Tipps

Pulled Pork – 3 Tipps für die BBQ-Königsdisziplin

Tags

Hackfleisch fürs grillenDie Grillsaison 2011 kommt bestimmt. Mit den ersten Sonnenstrahlen werden die Grills wieder angeheizt. Und vielleicht wollen Sie ja Ihren neuen Grill endlich fordern – mit Pulled Pork. Pulled Pork ist für viele Grill-Fans die Königsdisziplin. Kein Wunder – kann die Vorbereitung inklusive Zubereitung doch bis zu drei Tagen in Anspruch nehmen.

Umso ärgerlicher wäre es, wenn am Ende das Experiment Pulled Pork misslingt. Zwar können wir für nichts garantieren. Aber wir haben uns auf die Suche nach ein paar Tipps gemacht, die Ihnen in der kommenden Grillsaison vielleicht beim Pulled Pork helfen.

Pulled Pork Tipp Nr.1: Schulter oder Nacken?

An dieser Frage scheiden sich die Geister. In den USA, dem Stammland des Pulled Pork, wird beides verwendet. Da in der Regel der Nacken etwas leichter zu beschaffen sein wird, sollten Sie für Ihr Pulled Pork damit beginnen. Kalkulieren Sie rund ein Drittel des Gewichts als Grillverlust ein.

Grills und Zubehör finden Sie bei santosgrills.de. Auch diese Grill-Geräte (auf´s Bild klicken):

Zudem ist es beim Kauf des Fleischstücks wichtig, auf eine ausreichende Marmorierung zu achten. Fett ist Geschmacksträger und sorgt dafür, dass das Fleisch später nicht zu trocken wird.

Pulled Pork Tipp Nr.2: Das Fleisch würzen

Pulled Pork entwickelt den unvergesslichen Geschmack einerseits aufgrund der besonderen Konsistenz, es ist außergewöhnlich zart und saftig. Auf der anderen Seite entsteht der Geschmack durch besondere Würzmischungen, die auf das Fleisch vor dem Grillen aufgetragen werden.

Pulled Pork wird mit dem Rub eingerieben und muss, eingewickelt in Frischhaltefolie, über mehrere Stunden im Kühlschrank ruhen. Erst durch das Zerreißen des Fleisches und Vermengen nach dem Garen wird Pulled Pork richtig lecker.

Pulled Pork Tipp Nr.3: Pulled Pork braucht Zeit

Pulled Pork wird nach dem Motto „low & slow“ zubereitet. Bis die Kerntemperatur von 90°C – 95°C erreicht ist, dauert es in der Regel mehrere Stunden. Wer Pulled Pork selbst ausprobieren will, muss den Zeitfaktor einkalkulieren. Es kann durchaus sein, dass zwischen Anfeuern und dem ersten Bissen zehn oder zwölf Stunden vergehen.

Hat das Pulled Pork die richtige Temperatur erreicht, sollte es noch einige Minuten ruhen, wird anschließend zerrissen und mit einem Brötchen, BBQ-Sauce und Kohlsalat gegessen.

Passend zu Ihrem neuen Grill finden Sie bei uns im Santos Shop das geeignete und gewünschte Zubehör.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.