CategoriesRezepte Pizza und Brote

Naan-Brot – lecker, einfach und unkompliziert

Tags

Flammkuchen - ein Gasgrill kann mehr als grillen

Zu jeder Grillparty gehört – zumindest für die meisten Grillfans – Fleisch. Egal, ob Bratwurst, Steak, marinierte Geflügelspieße, nur mit „Beef“ schmeckt das Barbecue. Oft vergessen wird dabei das Zubereiten von Beilagen. Klassiker wie Nudel- oder Kartoffelsalat kommen dann schnell aus der Dose. Es geht aber auch anders – beispielsweise mit einem selbst gebackenen Naan-Brot. Schnell und einfach vorbereitet lässt es sich auf dem Grill ausbacken – und ist eine herrliche Beilage, deren Reste auch nach dem Grillen noch schmecken.

Die Zutaten (für 6 – 8 Personen):

  • 300 g Mehl
  • 75 g Joghurt
  • 150 ml Wasser (lauwarm)
  • Salz
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 1 TL Trockenhefe
  • 1 TL Zucker
  • 50 g Butter

Die Zubereitung:

Zuerst in einem Messbecher die Hefe mit dem Zucker und dem Wasser vermengen. Im zweiten Schritt das Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Vertiefung drücken. Hier hinein den Joghurt, das Salz und das Pflanzenöl geben. Im Anschluss einfach die Hefe zugeben und das Ganze zu einem glatten Teig verrühren, den Sie anschließend gehen lassen. Nach ca. 2 Stunden (das Volumen sollte sich in etwa verdoppeln) den Teig noch einmal kneten und entsprechend der Zahl an Portionen teilen.

Einfach jede Teigportion auf der Arbeitsfläche ausrollen und auf dem heißen Grill ausbacken. Optimal ist der Einsatz eines vorgeheizten Pizzasteins. Beispielsweise lassen sich die Teig-Rohlinge mit einem Weber Backblech auf den zugehörigen Pizzastein befördern. Bräunt sich der Teig, einfach wenden und vor dem Servieren mit etwas zerlassener Butter bestreichen.

Unser Tipp: Den passenden Pizzastein für Ihren Grill bekommen Sie bei uns – genauso wie anderes BBQ-Zubehör für superleckere Grillgerichte.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.