CategoriesGrill-Tipps

Knackig und gesund – Gemüse auf dem Grill

Salat beim grillenKennen Sie die Situation – statt immer nur Bratwurst oder Fleisch in verschiedenen Variationen soll es auch mal was anderes vom Rost geben. Eine Gemüsepfanne würde passen. Oder Zucchinischeiben. Am Ende landet man aber doch wieder beim Spieß mit Paprika, Zwiebeln und vielleicht noch ein paar Cocktailtomaten. Der Grund: Die Spieße gehen schnell und alles andere macht sich durchs Grillrost einfach davon. Wer schon einmal versucht hat, Zucchini, Auberginen oder andere Gemüsestreifen zu grillen, weiß um die Verluste.

Beim Wenden macht sich immer ein Teil des Grillguts aus dem Staub – und in der Glut gemütlich. Oder man kratzt Grillgut, das eigentlich für den Teller bestimmt war, aus der Tropfschale. Wie dem auch sei – eine Lösung muss her. Schließlich klappt´s bei anderen Grillern ja auch.

Glücklicherweise haben Hersteller die „Defizite“ des Grillrosts erkannt. Und sorgen für Alternativen, mit denen wir Grillfans nicht einfach nur Gemüsegerichte auf den Teller zaubern können. Wenn man sich für die richtige Hardware entschieden hat, eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten – etwa mit einer Steakplatte oder Plancha.

Grillplatten – das Tool zum Drehen

Grill- oder Steakplatten sind für einige Griller ein alter Hut. Einsteiger fragen uns aber immer wieder, was sich damit eigentlich anstellen lässt. Oft aus Gusseisen hergestellt, bieten viele Hersteller die Platten mit unterschiedlicher Oberfläche an. Auf der einen Seite ist die Platte glatt, auf der anderen mit einer Riffelung versehen.

Der Clou: Die Wendeplatte lässt die Zubereitung verschiedener Gerichte zu. Auf der geriffelten Seite werden beispielsweise Steaks, Geflügelbrust, Gemüsestreifen oder Fisch mit einem Branding auf den Teller gebracht, bei dem man einfach einen Nachschlag verlangen muss. Die glatte Seite kann zum Backen, für Desserts oder Eier, Crêpes, Meeresfrüchte, Salatherzen usw. benutzt werden.

Übrigens: Eine Plancha passt zu Ihnen, wenn es gern mal um eine Gemüsepfanne o. Ä. geht. Durch den hohen Rand lassen sich die einzelnen Zutaten hervorragend vermengen und garen. Neugierig geworden? Dann einfach im Showroom vorbeischauen und unsere Fachberater fragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.