CategoriesRind

Kleine Steakkunde – das Flank Steak

Tags

grillschule-santos-smokerkurs_06Flank Steak – nie gehört? Kein Problem, Sie sind nicht der einzige Griller, dem dieses Fleischstück immer noch unbekannt ist. Und Sie haben in der Schule garantiert nicht geschlafen. Denn der Bauchlappen – wie das Flank Steak hierzulande auch gern genannt wird – ist eigentlich kein typisches Grillsteak. Vielmehr kennen Sie das Fleisch aus der Bauchdecke des Rinds eher als Wurst, Suppenfleisch oder in Formvon Rollbraten. Anders in den USA. Hier ist das Flank Steak durchaus auch auf dem Grillrost zu finden.

Das Flank Steak – Nice to know

Im Hinblick auf die Zubereitung erfordert das Flank Steak eine gewisse Extraportion an Können. Hintergrund: Die Region, aus der ein Flank Steak idealerweise geschnitten wird, arbeitet viel. Der Muskel ist deshalb besonders gut entwickelt und enthält einen hohen Anteil Bindegewebe.

Im Vergleich zu anderen Fleischstücken kann es also schneller übergart werden. Medium bzw. medium-rare wird daher des Öfteren als der Gargrad angesehen, mit dem das Flank Steak auf Ihrem Teller landen sollte. Um den Garpunkt wirklich perfekt zu treffen, empfehlen wir daher das Grillen mit einem BBQ-Thermometer.

Und noch etwas macht das Flank Steak so besonders. Die lange Fleischfaser kann zum Problem werden – wenn Sie das Fleisch falsch anschneiden. Um besonders zarte Abschnitte auf den Grilltellern anrichten zu können, ist ein Flank Steak nach dem Ruhen immer quer zur Faser zu schneiden.

Unser Tipp: Bleibt vom Flank Steak etwa übrig (weil nur auf den Punkt gegarte Grillgerichte auf den Tellern gelandet sind) verarbeiten Sie einfach die Reste in Form eines leckeren Sandwichs. Wer noch mehr zum Steak grillen wissen will, liest einfach im Blog weiter – oder erlebt Profis in unseren Seminaren hautnah bei der Arbeit.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.