CategoriesRind

Kenne Dein Fleisch VIII – das Highland Cattle

Tags

Grillen kann so lecker seinBeeindruckend – anders lässt sich der Anblick des Highland Cattle wahrscheinlich nicht treffender bezeichnen. Wer die Rinder mit ihren langen Hörnern schon einmal in „freier“ Wildbahn gesehen hat, kann kaum glauben, dass es sich hier um eine von Haus aus eher gutmütige Rinderrasse handelt. Das wilde Äußere lässt aber eines ganz sicher sofort erahnen – man steht vor einer alten Rasse. Übrigens: Dass das Kyloe im Vergleich zu anderen Rassen eher klein wirkt, ist dem natürlichen Lebensraum und der Herkunft dieser Rasse geschuldet.

Das Highland Cattle kommt aus dem rauen Nordwesten Schottlands und den Hebriden. Eine ungemütliche Witterung macht den Rindern als wenig aus, weshalb ein ganzjährige Haltung unter freiem Himmel durchaus möglich ist.

Typisch für die Highland Cattle ist einerseits die rotbraune Fellfarbe. Andererseits lässt sich beim Kyloe aus der Hornform ein Rückschluss auf das Geschlecht ziehen. Der „Kopfschmuck“ der Bullen ist waagerecht nach vorn gebogen, die Hörner der Kühe dagegen eher nach oben.

Hochwertiges Fleisch bei artgerechter Haltung

Das Kyloe ist eine urtypische Rasse, die auch so gehalten werden will. Ganzjährig im Stall mit Zusatzfutter ist eine Haltungsvariante, die dem Typ dieser Rasse nicht gerecht wird. Wo das Highland Cattle im Freien gehalten wird, kommt der volle Charakter dieser Fleischrasse zur Geltung.

Allgemein wird das Fleisch der Highland Cattle als zart und mit ausgeprägtem Aroma beschrieben. Der Fettgehalt ist zwar geringer als im Vergleich zu anderen Rassen. Trotzdem bleibt auch beim Highland Cattle eine feine Marmorierung erhalten – bei gleichzeitig niedrigem Cholesteringehalt. Darüber hinaus fehlen – bei artgerechter Haltung – in der Regel auch Spuren von Medikamenten o. Ä. Wer die Chance hat, sollte das Highland Cattle einfach mal probieren. Den passenden Grill dazu können Sie in unseren Ausstellungsräumen live erleben – und gleich mitnehmen.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.