CategoriesRezepte Geflügel

Karibikfeeling – frisch gegrilltes Rum-Jerk-Hühnchen

Tags

Grillen und BBQ - einfach leckerDie karibische Küche genießt den Ruf, eine besondere Leidenschaft und Feuer auf den Teller zu zaubern. Wahrscheinlich liegt es an den afrikanischen Wurzeln und vielen verschiedenen Einflüssen, die der kreolischen Küche ihren besonderen Reiz mit auf den Weg geben. Scharfe Gewürze wie Chili, Knoblauch oder Ingwer – abgeschmeckt braunem Rum – sind klassische Zutaten, die eine ganz besondere Marinade entstehen lassen. Und warum sollte man dieses Jahr nicht einfach mal was Neues ausprobieren?

Die Zutaten (für vier Personen):

  • 4 Hähnchenviertel
  • 2 kleine Chilischoten
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 1/2 EL brauner Zucker
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 1/2 TL Salz und Pfeffer
  • 1 TL Ingwer (gemahlen)
  • 1 TL Piment (gemahlen)
  • 1/2 TL Zimt (gemahlen)
  • 1/2 TL Muskatnuss (gemahlen)
  • 100 ml Limettensaft
  • 200 ml brauner Rum
  • 2 EL Weißweinessig

Die Zubereitung:

Zuerst die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, den Knoblauch schälen und fein hacken sowie das Innere der Chilischoten entfernen und die Chilis ebenfalls fein hacken. Anschließend die Hähnchenviertel waschen, trocken tupfen und in eine Schale legen. In einer Schale werden die Zutaten für die Marinade miteinander vermischt und über die Hähnchenviertel gegeben.

An einem kühlen Ort mariniert das Fleisch anschließend für 120 – 150 Minuten. Für die Zubereitung einfach den Grill vorheizen und die Hähnchenviertel auf das heiße Rost legen. Während des Garens das Fleisch gelegentlich mit der Marinade bestreichen. Sind die Hähnchenviertel goldbraun und knusprig, werden sie heiß serviert.

Unser Tipp: Perfekte Beilagen zum Rum-Jerk-Hühnchen sind karibischer Reissalat oder ein Gemüsecurry. Und dazu gibt´s natürlich einen leckeren Cocktail, der Appetit auf den nächsten Urlaub am Strand macht.

 

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.