CategoriesGrillrezepte Fisch und Meeresfrüchte

Japanisches Lachsfilet vom Grill

Tags

Fisch auf dem GrillExotik steht beim Grillen hoch im Kurs. Dabei muss es nicht zwangsläufig die chinesische Küche sein. Auch aus anderen Regionen Asiens kommen leckere und schmackhafte Gerichte zu uns. Mit dem japanischen Lachsfilet kombinieren Sie nicht nur den Geschmack von scharfem Wasabi und leckerem Lachs. Sie genießen eine Komposition frischer und gesunder Zutaten, die allen schmecken wird.

Zutaten (für 4 Personen):

  • 5 Frühlingszwiebeln
  • 650 – 700 Gramm Lachsfilet (ohne Haut)
  • 2 Knoblauchzehen
  • Crème fraîche
  • Orangen- und Limettensaft
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Bund Koriander
  • Wasabi

Zubereitung:

Zuerst werden die Frühlingszwiebeln geputzt und gewaschen. Anschließend die Zwiebeln in Röllchen schneiden. Der Koriander muss ebenfalls gewaschen werden. Nach dem Trockentupfen die Blätter von den Stielen trennen. Der Knoblauch wird geschält und im Anschluss fein gehackt. Als Nächstes 5 EL Crème fraîche, einen Schuss Orangensaft sowie Salz und Pfeffer (am besten frisch gemahlen) verrühren.

Grills und Zubehör finden Sie bei santosgrills.de. Auch diese Grill-Geräte (auf´s Bild klicken):

Anschließend können Sie schon den Grill auf Temperatur bringen und auf dem Rost oder Seitenkocher eine Grillpfanne platzieren. Hierin 3 – 4 EL Öl (je nach Größe) erhitzen und den Fisch bei 125 Grad braten. Salzen und pfeffern aber nicht vergessen.

Nach dem Fertiggaren den Lachs aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Zwiebeln und den Knoblauch anschließend in die Pfanne geben und 1 – 2 min dünsten.

Das Ganze wird anschließend mit 5 EL O-Saft und einem Schuss Limettensaft abgelöscht, mit einer kleinen Tasse Wasser aufgegossen und aufgekocht. Die Crème fraîche unterziehen und 2 TL Wasabi in der Sauce auflösen. Das Ganze anschließend mit dem gehackten Koriander verfeinern und die Lachsfilets in der Sauce noch kurz ziehen lassen.

Passend zu Ihrem neuen Grill finden Sie bei uns im Santos Shop das geeignete und gewünschte Zubehör.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.