CategoriesGrillideen

Herbst: Was kommt auf den Grill?

Tags

Knusprige Grillspieße dank Anbraten auf dem GrillSpätestens mit den ersten bunten Farbtupfern, die sich im grünen Laub der Bäume abzeichnen, macht sich hierzulande der Herbst breit. Und lässt langsam wieder an den Winter denken. Bevor es soweit ist, heizen eingefleischte Grill-Fans aber noch einmal so richtig ein. Auch wenn in den Supermärkten und Fleischtheken Bratwürste oder grillfertig marinierte Steaks ein seltener Anblick werden – das Grillen macht auch in der trüben und eher nass-kalten Jahreszeit Spaß.

Was landet im September und Oktober aber am ehesten auf dem Grillrost? Keine Frage – Regionalität ist Trumpf. Die Herbstmonate sind in Deutschland die klassische Erntezeit für viele Obst- und Gemüsesorten.

Einer der Klassiker, den Grill-Fans als leckere Suppe auf dem Seitenbrenner oder am Spieß auf dem Grillrost zubereiten können, ist der Kürbis. Je nach Sorte müssen Sie sich nicht einmal die Mühe des Schälens machen. Zu diesen Vertretern gehört unter anderem der Hokkaido-Kürbis, dessen Schale verzehrt werden kann.

Rindfleisch-Kürbis-Spieße vom Grill

Mit unserem Rezepttipp können Sie schnell einen leckeren Snack zubereiten. Dazu einfach 300 Gramm Kürbis, 250 Gramm Rindfleisch Salz & Pfeffer, 75 ml Gemüsebrühe und Olivenöl vorbereiten. Zuerst den Kürbis in mundgerechte Würfel schneiden, in der Gemüsebrühe für ca. 15 min vorgaren und über einem Sieb abtropfen lassen. Das Rindfleisch währenddessen waschen, trocken tupfen und klein schneiden.

Anschließend die Kürbisstücke und das Fleisch auf Grillspieße stecken, mit Salz und Pfeffer würzen und bestrichen mit Olivenöl aus dem heißen Grillrost unter mehrmaligem Wenden grillen. Die Spieße können Sie mit einem Dip als kleinen Zwischengang oder heißen Snack servieren.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.