CategoriesGrillsicherheit

Grillunfälle: Vorsehen, statt das Nachsehen zu haben

Tags

Grillen ist nicht ungefährlichWas macht das Grillen so besonders? Ist es vielleicht der Geschmack, an den man schon beim Grillen denkt oder die soziale Komponente? Oder ist es vielleicht auch einfach die Tatsache, mal wieder ursprünglich Speisen zuzubereiten, quasi zurück zu den Wurzeln? Wahrscheinlich eine Mischung aus allem. Leider hat der Umgang mit Gas und Holzkohle auch Schattenseiten, wie die Deutsche Gesellschaft für Verbrennungsmedizin e. V. Jahr für Jahr feststellen muss.

Grills und Zubehör finden Sie bei santosgrills.de. Auch diese Grill-Geräte (auf´s Bild klicken):

Der DGV zufolge erleiden pro Jahr 4.000 Grill-Fans einen Unfall beim Grillen. Und jeder 8. Grill-Unfall führt sogar zu schweren Verletzungen. Die Folge: Wir als einer von Deutschlands größten Grillfachhändlern können nicht oft genug auf die Tatsache hinweisen, dass beim Grillen Sicherheit zum A und O gehört.

Sicher grillen beginnt im Kopf

Viele Grillunfälle gehen leider nach wie vor auf das Konto eines unsachgemäßen Umgangs mit Grill und Anzündhilfe. Flüssige Anzünder sind als „Brandbeschleuniger“ genauso tabu wie unbeaufsichtigte Kinder. Speziell Holzkohle glüht im Anzündkamin perfekt vor. Darüber hinaus kann eine falsche „Arbeitskleidung“ schnell zum Desaster werden.

Und auch Alkohol ist regelmäßig eine Unfallquelle, weshalb zumindest der „Grillmeister“ diesbezüglich etwas kürzer treten sollte. Hinzu kommt natürlich auch, dass der Grill nicht zweckentfremdet wird, etwa als Heizung in der Gartenlaube.

Und wenn doch etwas passiert? Ausschließen lassen sich Grill-Unfälle nicht ganz. Eine Tatsache, die man im Auge behalten sollte. Gerade Personenschäden können teuer werden. Und wenn man diese schon nicht gänzlich verhindern kann, sollte man sich zumindest finanziell dagegen schützen – etwa durch eine entsprechende Absicherung in Form von Haftpflicht und Co.

Passend zu Ihrem neuen Grill finden Sie bei uns im Santos Shop das geeignete und gewünschte Zubehör.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.