CategoriesGrilltrends

Grillen für Tierfreunde

Tags

Typisch für jede Grillparty sind saftige Steaks und leckere Würstchen. Bei diesem Anblick richten sich bei vielen Vegetariern und Veganern sicherlich die Nackenhaare auf. Grillgut aus Pflanzen steht bei Tierliebhabern ganz oben auf der Liste, um nicht an das qualvolle Ende eines langen Tierlebens denken zu müssen. Die Auswahl an vegetarischen und veganen Produkten im Supermarktregal ist in den vergangenen Jahren spürbar umfangreicher geworden.

Grill-Vielfalt auch für Vegetarier und Veganer

Die Alternativprodukte werden auf der Basis von pflanzlichem Eiweiß hergestellt. Veganes Grillgut wird darüber hinaus aus Soja oder Tofu produziert und kann in Geschmack und Form gegenüber den Fleischprodukten auf jeden Fall mithalten. Grillen ohne Fleisch ist also möglich! Und die Vielfalt beachtlich. Neben Schnitzel und Steak kann man auch Bratwürstchen kaufen. Beim Grillen muss also niemand hungern. Die veganen Produkte können ebenso in Marinade eingelegt oder direkt auf dem Grill zubereitet werden.

Vegetarische Vielfalt auf dem Grill

Die vegetarische Ernährung auf Basis von Soja- und Weizenprodukten sowie Obst und Gemüse kann durchaus abwechslungsreich und lecker sein. Gemüsespieße, Folienkartoffeln, geröstete Maiskolben, Tofu-Spieße oder Nudel- bzw. Kartoffelsalat bieten eine große geschmackliche Vielfalt, die richtig satt macht. Würzig marinierte Tofu-Steaks oder knackige Bratwürstchen überzeugen selbst Skeptiker.

Öko-Fleisch vom Bio-Hof als Alternative

Veganer und Vegetarier leben nicht nur gesünder und leider weniger an Herzerkrankungen oder Krebs, sondern auch umweltfreundlicher. In vielen Studien sowie von Experten wurde bereits die Klimaschädlichkeit von tierischen Produkten bestätigt. Wer dennoch nicht auf Fleisch verzichten möchte, sollte frische Qualität einkaufen und Öko-Fleisch auf den Grill legen.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.