CategoriesGrillwissen

Gasgrill: Edelstahl ist nicht gleich Edelstahl

Tags

Grillen gehört mit Sicherheit zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen, denen wir Deutschen nachgehen. Kaum melden sich Frühjahr die ersten Sonnenstrahlen zu Wort, steigen aus unzähligen Gärten bläuliche Rauchschwaden auf, die den Startschuss in die neue Grillsaison ankündigen. Ein Moment, der nicht nur positive Überraschungen bereithält.

Nässe und trübe Tage haben manchem Grill so sehr zugesetzt, dass er nur noch Schrottwert hat. Damit Sie selbst nicht in die Verlegenheit kommen, neidisch über den Gartenzaun schielen zu müssen, ist es gerade beim Gasgrill wichtig, auf Qualität beim Material zu achten. Neben einer ausreichenden Witterungsbeständigkeit muss der Grill auch starke Temperaturschwankungen verkraften. Allerdings ist Edelstahl nicht gleich Edelstahl.

Edelstahl – Sammelsurium verschiedener Legierungen

Was im allgemeinen Sprachgebrauch als Edelstahl bezeichnet wird, ist genaugenommen Sammelbegriff für eine Gruppe Legierungen, die in ihren Eigenschaften teilweise erheblich variiert. Verantwortlich für die unterschiedlichen Eigenschaften sind Komponenten wie Chrom oder Nickel, die in wechselnden Verhältnissen zum Einsatz kommen. Damit lässt sich zum Beispiel die Korrosions- und Temperaturbeständigkeit einzelner Edelstähle deutlich verbessern.

Edelstahl: 304, 410 & 430

Die im Grillbereich am häufigsten eingesetzten Edelstähle werden mit den AISI-Nummern 304, 410 & 430 gekennzeichnet (AISI steht für American Iron and Steel Institute). 304er Edelstahl zählt zu den am häufigsten verwendeten Edelstählen. Er ist unter anderem gegen Wasser, Wasserdampf sowie schwache organische Säuren beständig und hält problemlos Temperaturen bis 600°C aus.

Edelstahl mit der Kennzeichnung AISI 410 enthält bis zu 13,5 % des Stahlveredlers Chrom und zeigt gute Korrosionseigenschaften, weshalb er auch im Küchenbereich zum Einsatz kommt. 430er Edelstahl beinhaltet einen noch höheren Chromanteil und ist damit noch korrosionsbeständiger als 410er Edelstahl. Aufgrund der Beständigkeit gegen Wasser & Luftfeuchtigkeit ist der Stahl geeignet für die Herstellung von Grillgeräten.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.