CategoriesGrillrezepte Beilagen

Fenchel – unterschätztes Gemüse aus dem Garten

Tags

Gemüse der SaisonFenchel ist vermutlich eines der am meisten unterschätzten Gemüse überhaupt. Möglicherweise liegt es an seinem sehr kräftigen und intensiven Geschmack, der nicht jedermanns Sache ist. Er erinnert an Anis und gilt seit jeher in vielen Kulturen der Welt als Heilpflanze.

Fenchel für Grill-Fans

Um Fenchel auch für Grill-Fans attraktiv zu machen, soll es hier um eine Fenchel-Parmesan-Beilage für den experimentierfreudigen Grill-Fan gehen, die sich unter anderem für Fisch eignet.

Grills und Zubehör finden Sie bei santosgrills.de. Auch diese Grill-Geräte (auf´s Bild klicken):

Zutaten (für 4 Personen)

  • 4 große oder 8 kleine Fenchelknollen
  • 60 g Parmesan
  • 250 ml Weißwein
  • 150 ml Fleischbrühe
  • eine Handvoll Petersilie
  • 30 g Butter
  • Margarine
  • Muskat (nach Geschmack), Salz

Zubereitung:

Für die Marinade den Weißwein zusammen mit der Brühe und dem Muskat in einem Topf erhitzen. Während die Marinade erhitzt, vom Fenchel die äußere Blattschicht und das untere Ende entfernen und den Rest gründlich waschen. Schneiden Sie den Fenchel anschließend in gleichmäßige und große Streifen und geben ihn in die Marinade. Für rund 10 Minuten alles bei mittlerer Hitze leicht köcheln lassen.

Formen Sie nun aus Aluminiumfolie (großzügig verwenden, um die Folie zu verschließen) kleine Schalen und geben jeweils eine Knolle mit etwas Brühe hinein. Verteilen Sie anschließend noch die Petersilie gleichmäßig über die Knollen und verschließen Sie die Schalen mit der überstehenden Alufolie.

Nach einer Grillzeit von rund 12 – 15 Minuten bei niedriger Hitze die Schalen vom Grill nehmen und öffnen. Jetzt noch mit dem Parmesan bestreuen und servieren.

Wussten Sie schon: Fenchelsamen können als Tee aufgegossen bei Magen-/Darmbeschwerden verwendet werden. Außerdem enthält Fenchel eine Vielzahl verschiedener ätherischer Öle.

Passend zu Ihrem neuen Grill finden Sie bei uns im Santos Shop das geeignete und gewünschte Zubehör.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.