CategoriesGrillideen

Bratwurst aus eigener Produktion

Tags

Deutschland ist weltweit bekannt für seine große Auswahl an Würsten jeglicher Art. Das Angebot ist selbst bei Bratwurst und Grillwurst kaum überschaubar. Neben der Thüringer Rostbratwurst verzehren die Deutschen auch gern eine würzige Nürnberger Rostbratwurst und viele weitere regionale Spezialitäten. Beim Metzger des Vertrauens ist eine Bestellung schnell aufgegeben und der Grillabend gerettet. Eine besondere Überraschung für die Gäste ist sicherlich eine selbst hergestellte Bratwurst.

Einfache Zutaten für das Brät-Grundrezept

Die Zutaten für das Grundrezept sind einfach. Die Zubereitung des Bräts ist schon etwas aufwendiger, doch die investierte Zeit lohnt sich auf jeden Fall. Je nach Größe der Veranstaltung und Hunger der Partygäste lassen sich die Mengen variieren, jedoch ist der Aufwand derselbe, wenn größere Mengen hergestellt werden. Als Zutaten werden zwei Kilogramm mageres Schweinefleisch, 2,5 Kilogramm Schweinebauch, 90 Gramm Kochsalz, 15 Gramm Pfeffer, zehn Gramm Zucker und fünf leicht gehäufte Esslöffel Majoran benötigt,

Verarbeitung der Zutaten und das Befüllen der Därme

Zunächst wird das Fleisch gewaschen, Knochen und Sehnen entfernt sowie in mittelgroße Würfel geschnitten. Die Fleischmasse wird gewürzt, durch einen Fleischwolf mit einer Lochgröße von etwa vier Millimetern faschiert, nach Bedarf noch einmal abgeschmeckt und durchgeknetet. Die Bratwurstmasse bzw. das Brät sofort in die Därme füllen. Dabei ist es wichtig, dass die Därme mit dem Brät gleichmäßig gefüllt sind und nicht zuviel Bratwurstmasse enthalten. Andernfalls platzen die Därme beim Brühen oder Braten.

Brühen macht Bratwürste haltbar

Natur- oder Kunstdärme sind im Fleischerei-Großhandel erhältlich. Die Saitlinge sollten einen Durchmesser von zwei bis drei Zentimetern haben. Händische Füllgeräte oder Füllaufsätze für Faschiermaschinen erleichtern das Befüllen des Darmes mit dem Brät. Zum Haltbarmachen werden die Würste 15 Minuten in 75 Grad heißem Wasser gebrüht. Die Temperatur darf keinesfalls überschritten werden und sollte mit einem Thermometer überwacht werden.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.