CategoriesGrill-Gadget-Corner

Anzündkamin – heizen Sie Ihrer Holzkohle ein

Tags

Mit dem Anzündkamin von Weber machen Sie Ihrer Holzkohle BeineSchnell, einfach und kompromisslos – so sollte Grillen sein. Wirft man einen Blick über deutsche Gartenzäune, ist davon aber nicht viel zu spüren. Im Gegenteil – in einigen Gärten mühen sich Grill-Fans damit, die Holzkohle zum Glühen zu bringen. Und während die Gesichter der hungrigen Gäste immer länger werden, herrscht in puncto Grillglut immer noch tote Hose.

In dieser Situation erscheinen Spiritus, Waschbenzin und andere Brandbeschleuniger als einziger Ausweg. Dabei hätte man sich den ganzen Ärger schnell und einfach sparen können – mit einem Anzündkamin. Und grillt dabei noch schnell und sicher.

Wie funktioniert ein Anzündkamin?

Die Funktionsweise eines Anzündkamins für den Grill ist genauso einfach wie wirkungsvoll – und kommt ohne Brandbeschleuniger aus. Eine Hitzequelle unter dem Anzündkamin – etwa in Form eines Anzündwürfels – setzt eine Kettenreaktion in Gang.

Die Hitze steigt auf, umströmt das Brennmaterial (Holzkohle/Grillbriketts) und bringt dieses zum Glühen. Gleichzeitig entwickelt sich ein Sog, der neue Frischluft anzieht. Durch die Sauerstoffzufuhr steigert sich die Wirkung des Anzündkamins, die Hitze nimmt zu und das Brennmaterial glüht noch schneller durch.

Auf diese Weise lassen sich Holzkohle und Grillbriketts nicht nur schnell, sondern sicher anzünden. Alles, was Sie nun noch zu tun haben, ist das Verteilen der Glut. Dank der Griffe, die am Anzündkamin angebracht sind, ist das Ganze unkompliziert und relativ sicher.

Trotzdem empfehlen wir Ihnen beim Hantieren mit einem Anzündkamin das Tragen von Grillhandschuhen. Unser Tipp für 2011: Das Anzündset von Weber. Darin enthalten ist nicht nur der Anzündkamin, sondern auch 12 Anzündwürfel sowie Brennmaterial – natürlich original von Weber.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.