CategoriesGrillideen

3 Tipps für´s Flavor Brining

Tags

Saftiges Grill - Tipps fürs BriningFlavor Brining ist eine Methode, die Fleisch für´s Grillen noch zarter und saftiger werden lässt. Nur etwas Salz und Wasser zusammenschütten ergibt aber noch lange keine Brine. Dazu gehören Gewürze wie Rosmarin und Pfeffer oder Zucker und Honig. Erst die Gewürze sorgen für das spätere Aroma. Auch die Art & Weise des Brinings entscheidet über den Geschmack. Wie die Grundlage einer echten Brine entsteht, gehört an eine andere Stelle. Hier geht es in erster Linie um 3 Praxistipps zum Brining. Etwa die Frage, wie lange das Grillgut durchziehen muss oder die richtige Kühlung.

Brining-Tipp Nr. 1: Brining ähnelt dem Marinieren. Entsprechend hängt die Zeit, bis das Grillgut komplett von der Brine durchzogen ist, von der Größe der einzelnen Stücke ab. Ein ganzes Hähnchen muss zwischen 4 – 8 Stunden durchziehen, Teile nur 1 – 2 Stunden. Wesentlich mehr Zeit nimmt ein kompletter Schweinerücken in Anspruch, der bis zu 3 Tagen in der Brine ruhen muss.

Brining-Tipp Nr. 2: Brine & Grillgut müssen kühl gelagert werden. Die Lake hat beim Flavor Brining keine ausreichend antibakterielle Wirkung. Vorm Brining also versichern, dass der Behälter samt Inhalt in den Kühlschrank passt. Die Lake nach dem Brining nicht wiederverwenden. Proteine, Fette und andere Fleischrückstände machen die Brine aus hygienischer Sicht zum „Einwegprodukt“.

Brining-Tipp Nr. 3: Luftgetrocknetes Geflügel gart mit einer schönen Kruste. Nach dem Brining kann es vorkommen, dass die Geflügelhaut nicht kross und knusprig wird. Ein kleiner Trick schafft Abhilfe. Einfach das Geflügel trocken tupfen und noch für einige Stunden kühl „lufttrocken“. Auf diese Weise verdunstet oberflächlich Flüssigkeit. Beim Grillen entsteht wieder eine schöne Kruste.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.